Re: Strahlung und Beschleunigung [was: Einstein - Raumkrümmung - Gravitation]

06/01/2009 - 20:00 von Lothar Brendel | Report spam
Kurt Bindl wrote:

Lothar Brendel wrote:

Kurt Bindl wrote:











es ist entscheidend *das* es abgibt.






Und woher weißt Du, *dass* es das tut? Hast Du die Strahlung
gemessen?



Ich hab mir von Ina erklàren lassen wann Synchrotronstrahlung
auftritt.



Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nicht auch erklàrt
hat, dass da eine LADUNG beschleunigt werden muss. Hast Du das
vergessen, oder hast Du Dir da eine eigene E-Dynamik
gebastelt?



Und um die gehts hier.



Nicht, wenn elektrisch neutrale Materie beschleunigt wird.

Ciao
Lothar



Wie kommst du darauf das es etwas mit Ladung zu tun hat.












Das sagen die Maxwell-Gleichungen so. Sind die falsch?





Warum gibst Du hier keine Antwort?



Eins ums Andere, erst muss ich deinen Hammer verdauen.



Was für einen "Hammer"???

[...]






Jede Materie die sich im Zustand der Beschleunigung befindet,
gibt Strahlung ab.
Das ist nun mal so.



Nein, das meinst nur Du so. Oder kannst Du Experimente anführen,
in denen z.B. Strahlung an beschleunigten Neutronen gemessen
wurde?




Es kommt darauf an was man unter Synchrotronstrahlung versteht.
Ich habe diesen Begriff für alle Strahlungen die Materie im Zust...
abgibt verwendet.



Und nicht-existente Strahlung (im Falle der Beschleunigung neutraler
Materie) nennst Du auch "Synchrotronstrahlung", oder was?



Hier ja,



DAS ist ein Hammer.

[...]




Erstmal möchte ich erkennen welche "Strahlung" von Neutronen ausgeht
wenn sie beschleunigt werden..
Vielleicht kann da jemand was dazu sagen.



Ja, ich: "keine Strahlung"



In ""



... wegen der Betonung der wörtlichen Rede, des etwas-dazu-Sagens; nicht als
Abschwàchung des Inhalts.
Nochmal zum Mitschreiben: Beschleunigte Neutronen senden KEINE
Synchrotronstrahlung aus.



Vielleicht sollte ich Strahlung durch Wirkung ersetzen,



Ach, jetzt willst Du Dich damit rausreden, dass Du eingangs mit Deinem "Eine
Bewegung ist Gleichförmig wenn keinerlei Strahlung auftritt. Bei einer
Drehung tritt welche auf." doch keine Synchrotronstrahlung meintest, sondern
eine frisch herbeiphantasierte Bindl-Strahlung/Wirkung? Wie albern willst Du
es
noch machen?



das gibt weniger Durcheinander.



Was für ein Durcheinander? Ein Begriffsdurcheinander gabs bis jetzt nicht:
Beschleunigte Ladungen geben eletromagnetische Strahlung ab, die man dann
gefàlligst auch "Strahlung" nennen sollte.




Nur Du allein behauptest doch, sie würden dabei
"Synchrotronstrahlung" aussenden. Wen rufst Du also hier zur Hilfe?



Alle die wissen welche -Wirkungen- Materie im Zustand der
Beschleunigung verurscht.



Und wir warten jetzt, bis Dritte auf dieses Wischi-Waschi eingehen, bevor
wir weiterdiskutieren, oder was? Sehr witzig!

Der Unsinn, dass beschleunigte Materie unabhàngig von ihrer Ladung Strahlung
aussendet, wuchs auf DEINEM Mist. Dann solltest DU Dich auch dazu àußern
anstatt Dich hinter einem Publikumsjoker zu verstecken.
Also Butter bei die Fische: Kannst Du (eigene oder fremde) Experimente
anführen, die irgendeine Strahlung/Wirkung detektierten, die von
beschleunigter, elektrisch neutrale Materie ausging? Ja oder nein?
Wenn nein, worauf stützt sich dann Deine Behauptung, es gàbe sie?





Die -Antenne- machen wir dann nachher.



Wer's glaubt, wird selig.



und weiter: wer nicht glaubt wird auch nicht verdammt werden.



Es ist einfach unübersehbar, dass Du Dich herauswindest wann immer es
konkret wird. Und wann soll überhaupt "nachher" sein? Zu Deiner
Synchrotronstrahlung neutraler Teilchen kam doch jetzt schon nix mehr, außer
einer albernen Umbenennung ihrer Nichtexistenz in "Wirkung".

Ciao
Lothar
 

Lesen sie die antworten

#1 Kurt Bindl
06/01/2009 - 21:05 | Warnen spam
Lothar Brendel wrote:
Kurt Bindl wrote:

> > > > > Wie kommst du darauf das es etwas mit Ladung zu tun hat.
>
> > > > Das sagen die Maxwell-Gleichungen so. Sind die falsch?
> >
> > Warum gibst Du hier keine Antwort?
>
> Eins ums Andere, erst muss ich deinen Hammer verdauen.

Was für einen "Hammer"???



Der Hammer das du mir vor Augen hàltst das nicht jede Materie
"Synchrotron" strahlt, sondern nur solche die reine Elektronen sind.

Naja, der schnelle Ausweg geht halt in die Richtung
das es sich um andere Strahlung handelt.


> > > > > Jede Materie die sich im Zustand der Beschleunigung
> > > > > befindet, gibt Strahlung ab.
> > > > > Das ist nun mal so.
> > > >
> > > > Nein, das meinst nur Du so. Oder kannst Du Experimente
> > > > anführen, in denen z.B. Strahlung an beschleunigten Neutronen
> > > > gemessen wurde?
> > > >
> > >
> > > Es kommt darauf an was man unter Synchrotronstrahlung versteht.
> > > Ich habe diesen Begriff für alle Strahlungen die Materie im
> > > Zust... abgibt verwendet.
> >
> > Und nicht-existente Strahlung (im Falle der Beschleunigung
> > neutraler Materie) nennst Du auch "Synchrotronstrahlung", oder
> > was?
>
> Hier ja,

DAS ist ein Hammer.



Das ist der Sammelbegriff, der anscheinend nicht passend ist.
Also ab nun -Wirkungen-,
das umfasst auch alle Strahlungsarten.

> > > Erstmal möchte ich erkennen welche "Strahlung" von Neutronen
> > > ausgeht wenn sie beschleunigt werden..
> > > Vielleicht kann da jemand was dazu sagen.
> >
> > Ja, ich: "keine Strahlung"
>
> In ""

... wegen der Betonung der wörtlichen Rede, des etwas-dazu-Sagens;
nicht als Abschwàchung des Inhalts.
Nochmal zum Mitschreiben: Beschleunigte Neutronen senden KEINE
Synchrotronstrahlung aus.



Ich habs schon vorher kapiert.


> Vielleicht sollte ich Strahlung durch Wirkung ersetzen,

Ach, jetzt willst Du Dich damit rausreden, dass Du eingangs mit
Deinem "Eine Bewegung ist Gleichförmig wenn keinerlei Strahlung
auftritt. Bei einer Drehung tritt welche auf." doch keine
Synchrotronstrahlung meintest, sondern eine frisch herbeiphantasierte
Bindl-Strahlung/Wirkung? Wie albern willst Du es
noch machen?



Ich will es verstehen, albern kann es ruhig sein, das ist Geschmackssache.


> das gibt weniger Durcheinander.

Was für ein Durcheinander? Ein Begriffsdurcheinander gabs bis jetzt
nicht: Beschleunigte Ladungen geben eletromagnetische Strahlung ab,
die man dann gefàlligst auch "Strahlung" nennen sollte.

> > Nur Du allein behauptest doch, sie würden dabei
> > "Synchrotronstrahlung" aussenden. Wen rufst Du also hier zur
> > Hilfe?
>
> Alle die wissen welche -Wirkungen- Materie im Zustand der
> Beschleunigung verurscht.

Und wir warten jetzt, bis Dritte auf dieses Wischi-Waschi eingehen,
bevor wir weiterdiskutieren, oder was? Sehr witzig!


Der Unsinn, dass beschleunigte Materie unabhàngig von ihrer Ladung
Strahlung aussendet, wuchs auf DEINEM Mist. Dann solltest DU Dich
auch dazu àußern anstatt Dich hinter einem Publikumsjoker zu
verstecken.
Also Butter bei die Fische: Kannst Du (eigene oder fremde) Experimente
anführen, die irgendeine Strahlung/Wirkung detektierten, die von
beschleunigter, elektrisch neutrale Materie ausging? Ja oder nein?
Wenn nein, worauf stützt sich dann Deine Behauptung, es gàbe sie?



Momentan nicht.


> > > Die -Antenne- machen wir dann nachher.
> >
> > Wer's glaubt, wird selig.
>
> und weiter: wer nicht glaubt wird auch nicht verdammt werden.

Es ist einfach unübersehbar, dass Du Dich herauswindest wann immer es
konkret wird. Und wann soll überhaupt "nachher" sein? Zu Deiner
Synchrotronstrahlung neutraler Teilchen kam doch jetzt schon nix
mehr, außer einer albernen Umbenennung ihrer Nichtexistenz in
"Wirkung".



Also machen wir mit -Antenne- weiter.

Vorgabe:
Licht und Funksignale sind longitdinale "Druckwellen" im Tràgermedium für
Licht.
Analog zu Schall.

Es sind Elektronen die, du wirst es elektrichen Anteil nennen, dies
erbringen.
Hier können wir auch gleich noch "Licht" dazusetzen weil es sich
nur in der Form der Resonanzkörper vom Funk unterscheidet.
Beim Funk, beim Strahler (Antenne) handelt es sich um einen Resonanzkörper
der die longitudinale Strahlung durch Bewegung, besser gesagt,
Beeinflussung der Elektronen (freie Elektronen) innerhalb des Strahlers,
erbringt.
Das was gesendet wird ist ein Signal das den Phasenzustand der Elektronen
zueinander
auf dem Strahler wiederspiegelt.

Kurt


PS: OE geht solange nicht eine gewisse "Lànge/Anzahl" der Beitràge
überschritten wird.

Ähnliche fragen