Re: Welcher Datei-Manager?

08/05/2008 - 19:13 von Robert Jasiek | Report spam
Die Suche nach einem gutem Datei-Manager gestaltet sich schwieriger,
als ich mir hàtte tràumen lassen. Nun, da ich mir das eine oder andere
Programm nàher ansehe, habe ich feststellen müssen, dass so mancher
Datei-Manager Sicherheitsprobleme hat, die man von üblichen (guten)
Anwendungsprogrammen nicht kennt: Typischerweise will ein
Datei-Manager Interprozesskommunikation mit svchost.exe oder (viel
seltener) einem anderen gerade aktiven Onlineprogramm. Meist handelt
es sich um Zugriff auf den von svchost genutzten Arbeitsspeicher; es
kommt stattdessen auch das DLL-Einfügen vor.

Konkret beobachtet habe ich so etwas bei Idoswin und DirectoryOpus.
Schade. Ich dachte, Idoswin sei wohl der für mich geeignete
Datei-Manager. Dessen Programmierer hat mir die Ursache der
Interprozesskommunikation noch nicht erklàren können. Es gebe (neben
von mir nicht aktivierten Funktionen) keine Netzwerkfunktionalitàt des
Programms. Wieso sollte es auch? Ein Datei-Manager (der nicht auch
FTP-fàhig oder speziell fürs Netzwerk entworfen wurde) muss ja im
Prinzip nur dir-Befehle und dergleichen ausführen. - Vielleicht findet
der Programmierer ja doch noch die Ursache. Bis dahin frage ich mich
aber, ob es nicht schlicht Datei-Manager gibt, die frei von
Interaktion Richtung svchost sind... Oder übersehe ich irgendeinen
Grund, warum es so etwas prinzipiell nicht geben kann?
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
08/05/2008 - 19:21 | Warnen spam
"Robert Jasiek" schrieb:

Die Suche nach einem gutem Datei-Manager gestaltet sich schwieriger,
als ich mir hàtte tràumen lassen. Nun, da ich mir das eine oder andere
Programm nàher ansehe, habe ich feststellen müssen, dass so mancher
Datei-Manager Sicherheitsprobleme hat, die man von üblichen (guten)
Anwendungsprogrammen nicht kennt: Typischerweise will ein
Datei-Manager Interprozesskommunikation mit svchost.exe oder (viel
seltener) einem anderen gerade aktiven Onlineprogramm. Meist handelt
es sich um Zugriff auf den von svchost genutzten Arbeitsspeicher; es
kommt stattdessen auch das DLL-Einfügen vor.



Besser kannst Du Deine Unwissenheit gar nicht mehr demonstrieren!

Wirf die bescheuerte Sicherheits^WSimulationssoftware weg, deren
Aus^WAngabe Du nicht verstehst.

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen