Readyboost mit SD-Karte

02/02/2008 - 17:35 von Axel Göller | Report spam
Mein Notebook mit Vista HP und 1536 MB RAM làuft mit einem
Readyboost-USB-Stick mit 1 GB "gefühlt" schneller als ohne den Stick. Aber
den Stick möchte ich nicht dauerhaft nutzen, weil er ja ungünstig
hervorsteht.
Lieber wàre mir, den eingebauten Kartenleser zu verwenden und wàre auch
bereit, für eine 2-GB-SD-Karte mit 150x die entsprechenden Euronen
auszugeben.
Leider können mir die Anbieter nicht sagen, ob eine solche Karte
Readyboost-geeignet ist, und eine Rückgabe ist bei denen nicht möglich.
Deshalb hier meine Frage: funktioniert Readyboost mit einem SD-Kartenleser
im Notebook? Ist Readyboost objektiv (also nicht "gefühlt") überhaupt
sinnvoll bei 1536 MB RAM?
Axel
 

Lesen sie die antworten

#1 M. Schmidt
02/02/2008 - 18:32 | Warnen spam
Axel Göller schrieb:
Mein Notebook mit Vista HP und 1536 MB RAM làuft mit einem
Readyboost-USB-Stick mit 1 GB "gefühlt" schneller als ohne den Stick.
Aber den Stick möchte ich nicht dauerhaft nutzen, weil er ja ungünstig
hervorsteht.
Lieber wàre mir, den eingebauten Kartenleser zu verwenden und wàre auch
bereit, für eine 2-GB-SD-Karte mit 150x die entsprechenden Euronen
auszugeben.
Leider können mir die Anbieter nicht sagen, ob eine solche Karte
Readyboost-geeignet ist, und eine Rückgabe ist bei denen nicht möglich.
Deshalb hier meine Frage: funktioniert Readyboost mit einem
SD-Kartenleser im Notebook? Ist Readyboost objektiv (also nicht
"gefühlt") überhaupt sinnvoll bei 1536 MB RAM?
Axel


Hallo,

das hat mich gerade auch neugierig gemacht. habe zwar einen ext.
Kartenleser, aber mit meiner SD-Karte funktioniert es nicht. Mal sehen,
was andere da für Erfahrungen haben

Mir wird bei dieser Karte gemeldet, dass es nicht geeignet ist. aber das
soll noch nihcts abschließendes heißen.

Warten wir mal ab, was andere sagen

Manfred

Ähnliche fragen