Reaktion auf Paketkonflikt?

16/11/2009 - 08:52 von Albrecht Mehl | Report spam
In der Gruppe de.comp.office-pakete.staroffice.misc habe ich unter dem
Thema Tabelle nicht in Seitenansicht, Umrandung am Samstag um
einen Rat gebeten. Dort antwortete mir jemand, bei exakt gleichen
Versionen von openoffice und von opensuse habe er das geschilderte
Problem nicht; vielleicht sei meine openoffice-Installation defekt. Also
will ich die, die ich von openoffice. org - nicht von opensuse - als rpm
geladen habe, entfernen. Nach der Suche nach openoffice und 'Alle Pakete
dieser Liste entfernen' kommen zwei Meldungen, bei denen ich nicht so
recht weiß, wie ich reagieren soll; daher bitte ich um Ratschlàge.

glibc-2.9-2.8.i586 benötigt filesystem
Warnung vor beschàdigtem System ignorieren
filesystem 11.1-2.3.i586 behalten
eingie Abhàngigkeiten von glibc ignorieren

rpm 4.4.2.3-20.1.i586 benötigt /bin/bash
bash 3.2-141.10.i586 behalten
einige Abhàngigkeiten von rpm ignorieren

Laut yast sind sowohl glibc als auch bash auf dem aktuellen Stand.


Meine Daten opensuse 11.1
kernel 2.6.27.29-0.1-pae
openoffice 3.1.1

A. Mehl
Albrecht Mehl |
Schorlemmerstr. 33 |Tel. (06151) 37 39 92
D-64291 Darmstadt, Germany|sehenswert - ungefàhr 'Wir einsam im All'
http://www.phrenopolis.com/perspect...index.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
16/11/2009 - 09:03 | Warnen spam
Albrecht Mehl wrote:

filesystem 11.1-2.3.i586 behalten


[...]
bash 3.2-141.10.i586 behalten



Die dürfen auf keinen Fall deinstalliert werden! Tauchen die wirklich in
der Liste auf, wenn Sie nach "openoffice" suchen?

Gruß
Henning

Ähnliche fragen