Rechnen mit definierten Arbeitszeiten

11/10/2009 - 14:58 von Uwe Rudolph | Report spam
Hallo Newsgroup-Gemeinde,

ich steh im Augenblick auf dem Schlauch und habe keinen Plan wie ich das
umsetzen soll:

Ein Programm empfàngt Anfragen und Bestellungen. Der Eingang dieser Vorgànge
wird mit einem Zeitstempel versehen. Die Sachbearbeiter sind nun angehalten,
Vorgànge in einer vordefinierten Zeit zu erledigen. Ist diese Zeit
überschritten eskaliert der Vorgang und wir als solches gekennzeichnet.
Das Problem ist nun folgendes, es dürfen nur (definierte) Arbeitszeiten als
Grundlag zur Berechnung der Eskalation herangezogen werden. Zeiten auserhalb
der Arbeitszeit oder das Wochenende zàhlen nicht.

Ich hoffe, ich konnte das Problem einigermaßen verstàndlich erklàren. Hat
mir vieleicht irgend wer eine Idee, wie das umgesetzt werden kann? (Es soll
natürlich auch angezeigt werden, wie lange der Vorgang schon eskaliert -
also auch über mehrere Tage)

Mit (inter)nettem Gruß

Uwe Rudolph
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Schend
11/10/2009 - 15:13 | Warnen spam
Hallo Uwe,

deine Aufgabenstellung ist in etwa vergleichbar mit der Berechnung
von "Reaction Time" und "Solution Time" bei Störungsmeldungen, die
ein Kunde an ein Customer Service Center absetzt.

In diesem Umfeld làuft die Stoppuhr auch nur innerhalb vereinbarter
Geschàftszeiten, z.B. "Mo - Fr, 08:00 - 17:00".

Bei dir ist es die "Solution Time", welche berechnet werden muss. Das
zugrunde liegende Prinzip ist dabei recht einfach:
Die berechnest zunàchst die Gesamtdauer eines Vorgangs und ziehst davon
die Zeiten ab, die außerhalb der Geschàftszeiten liegen.

Voraussetzung ist natürlich, dass du die Geschàftszeiten irgendwo
gespeichert hast (Datenbank, XML,...).

Gruß
Bernd

Ähnliche fragen