Rechner die Apple nicht bauen will...

10/09/2011 - 09:11 von Joe Kotroczo | Report spam
http://www.sonnettech.com/product/r...erver.html

Hmm...

Illegitimi non carborundum
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
10/09/2011 - 10:41 | Warnen spam
Joe Kotroczo schrieb in <news:

http://www.sonnettech.com/product/r...erver.html

Hmm...



V.a.: Verfügbarkeit und Preis?

Das einzige, das Sonnet "schon" fertig zu haben scheint, ist der
Thunderbolt-ExpressCard-Adapter, der für 149,- $ ab Oktober lieferbar
sein soll. "Hurra!"

Ich find obiges Gehàuse ja schon irgendwie komisch bzw. hàtte gedacht,
daß wenn dann eines für 2 Minis rauskommt, also das da

http://www.sonnettech.com/product/rackmacmini.html

in tief und mit der Möglichkeit zwei PCIe-Karten zu nutzen (die man dann
entweder an einen Mini anstöpseln kann -- TB-Daisychaining -- oder aber
einen PCIe-Steckplatz je Mini nutzt)

Und was vor allem fehlt: rackmountable Storage mit nativem Thunderbolt-
Interface. Die verfügbaren/angekündigten Dinger (also Promise' Pegasus-
RAID oder Sonnets Fusion D800TBR5) mit ihrem Desktop-Formfaktor passen
auch nicht so recht ins Konzept. Ein 1 HE-RAID mit 4 3,5"-Einschüben
(dann nur halbe Tiefe bzw. 11 Inch) oder mit 7 Einschüben (4 vorne und 3
hinten) mit TB-Anschluß als Einstiegsmodell. Und dann halt welche mit 2
HE und 8 oder 12 Platten *und* optional Platz für 2 Mac Mini im Gehàuse
*und* optional 1-3 PCIe-Steckplàtze, die man bei Bedarf zukauft und ins
Gehàuse steckt...

Dann noch In-band-Signaling von RAID- bzw. Platten-Status analog zu SCSI
(keine Ahnung, ob sowas in TB überhaupt vorgesehen ist), verdammt
nochmal 2 TB-Anschlüsse (der Mini hat ja den passenden "Light Ridge"-
Chip an Bord [1]) und hwmond-Support für die aktuellen Mini als auch
das, was per TB dranhàngt (der hwmond ist der Daemon, der sich auf
xServes um Überwachung der Hardware gekümmert hat). Sowas wàr IMO den
xServes deutlich überlegen. Hat zwar alles noch nichts mit "großer IT"
zu tun (Lights-Out-Management bzw. Einbettung in Systemmanagement-
Frameworks als nur ein Beispiel). Aber würde den bisherigen "Pro-Usern"
in dem Bereich einen sinnvollen Migrations-Pfad bieten.

Mit 2 HE-RAIDs à 12 x 3 TByte kriegt man per Thunderbolt-Daisychaining
theoretisch 216 TByte Plattenkapazitàt brutto an einen Mini. Und mittels
der zusteckbaren Thunderbolt-PCIe-Adapter kriegt man auch noch "Legacy-
Kram" wie FC- oder SCSI-Peripherie dran. Das wàr meines Erachtens 'ne
sinnige Implementierung des mit Thunderbolt Möglichen. Ist zwar schon
irgendwie gaga, komplette Rechner (also konkret den Mini) wiederum in
irgendwelche Gehàuse zu stecken. Aber warum nicht? Preislich als auch
von der Flexibilitàt her würde sowas die klassischen xServes locker
schlagen (von den Pseudo-Server in MacPro-Geschmacksrichtung reden wir
mal lieber gar nicht erst)

Gruss,

Thomas

[1] <http://www.anandtech.com/show/4542/...roller>

Ähnliche fragen