Forums Neueste Beiträge
 

Rechner fällt nach kurzer Zeit der Nichtbenutzung u=?ISO-8859-1?Q?ngewollt_in_Tiefschlaf!_WARUM???=

14/12/2007 - 08:16 von nanalisa76 | Report spam
Hallo!

Ich habe schon alle mir bekannten Funktionen gecheckt, aber kann den
Fehler nicht finden. Benutze ich meinen Rechner (XP) etwas Zeit nicht
(nur wenige Minuten, vielleicht 10?), so brauche ich danach einige
Zeit (2 Minuten?) um ihn wieder aufzuwecken. Die geöffneten Programme
schnarchen tief und fest.

Ich klicke dann immer ziellos ein bißchen "in der Gegend rum" und
irgendwann làuft wieder alles (ohne, daß ich irgendwelche Programme
schließen muß oder so).

Es ist kein Bildschirmschoner aktiviert, auch kein Standby oder
àhnliches in der Richtung.

Es kommt mir dann immer so vor als würde der Rechner dolle auf der
Festplatte rumrödeln, jedenfalls zeigt die LED das so an (und man hört
es ja auch)...

Kann es sein, daß der dann defragmentiert? Kann man das irgendwo
deaktivieren?
Irgendwo gibt es doch eine Einstellungsmöglichkeit, daß der PC die
Festplatten nach einiger Zeit schlafenlegt... wo? Unter
Bildschirmschoner ist das jedenfalls nicht angeklickt!!

Ich bin dankbar für jeden Tipp!

HILFE!!

DANKE schon einmal für Eure Hilfe!!

Nana
 

Lesen sie die antworten

#1 Jürgen Hoffmann
14/12/2007 - 08:43 | Warnen spam
schrieb:
Irgendwo gibt es doch eine Einstellungsmöglichkeit, daß der PC die
Festplatten nach einiger Zeit schlafenlegt... wo?


Unter
Bildschirmschoner ist das jedenfalls nicht angeklickt!!




Eigenschaften von
Anzeige/Bildschirmschoner/Energieverwaltung/Festplatten ausschalten

Ich glaube aber nicht, dass das Dein Problem löst.

Gibt es den Effekt so schlimm auch im abgesicherten Modus?

Gruß Jürgen

Ähnliche fragen