Rechner praktisch blockiert

02/05/2009 - 23:55 von Christoph Schneegans | Report spam
Hallo allerseits!

Ein Notebook zeigt zum zweiten Mal in drei Wochen die folgenden
Symptome:

• Die Maus làßt sich etwa eine Sekunde lang bewegen, dann friert der
Zeiger für ein paar Sekunden ein, und das Spiel beginnt von vorn.

• Das aktuelle Programm (OE) hat seine Fenster nicht vollstàndig
zeichnen können, d.h. es fehlen einige Symbole in der
Symbolleiste. Der Bildschirminhalt ist eingefroren, abgesehen eben
vom Mauszeiger.

• Es gibt Festplattenaktivitàt. Die Auslastung des Systems war
ansonsten nicht besonders hoch, es liefen keine anspruchsvollen
Programme.

• Die meisten Tastatureingaben haben überhaupt keinen Effekt mehr.
Strg+Alt+Entf quittiert der Systemlautsprecher mit einem Piepsen.

• Die Betàtigung des Netzschalters, die den Rechner üblicherweise in
den Standby-Modus versetzt, hat keine Auswirkung. Ich habe nach
einigen Minuten den Netzschalter dann für ein paar Sekunden
gedrückt gehalten, um den Rechner auszuschalten. Windows ist
anschließend problemlos neu gestartet.

• Im Ereignisprotokoll gibt es im fraglichen Zeitraum überhaupt
keine Eintràge.

Gibt es irgendwelche Protokolle, die Aufschluß über die Ursache des
Fehlers geben könnten? Was könnte ich tun, um das Problem zu
identifizieren, falls es erneut auftritt? Einfach lànger warten? Ich
habe es leider versàumt, das Notebook aus dem Netzwerk anzupingen
oder etwa einen RDP-Zugriff zu versuchen.

Das Notebook hat einen Zweikern-Prozessor, also sollte doch ein
amoklaufender Prozeß nicht gleich alles blockieren. Hm, ein
anstàndiger Bluescreen wàre mir sogar lieber gewesen...

<http://schneegans.de/web/kanonische-adressen/> · Gute URLs
 

Lesen sie die antworten

#1 Hermann
03/05/2009 - 01:14 | Warnen spam
Christoph Schneegans wrote:
Ein Notebook zeigt zum zweiten Mal in drei Wochen die folgenden
Symptome:
[...]



Überhitzung? RAM? Andere Hardware Ursachen.

http://www.memtest.org/

Ein dummes Problem.

Gruß

Hermann

Ähnliche fragen