Rechner tot?

20/07/2010 - 09:21 von befr | Report spam
Das 12" Powerbook G4/1,5GHz meiner Freundin hat in letzter Zeit Probleme
beim Starten. Es startet nicht komplett, sondern hàngt nach dem grauen
Screen mit dem Ràdchen mit einem Bluescreen fest. Manchmal wechselt es
auch zwischen verschiedenen Blautönen.

Im Netz gibt es dazu haufenweise Fundstellen und ich habe auch schon
alles Mögliche ausprobiert:

Safeboot mit gedrückter shift-Taste funktioniert manchmal. Allerdings
hàngt der Rechner nach einer Weile fest (bei keiner bestimmten Aktion).

NVRam reset hat nichts gebracht.
PRam reset hat nichts gebracht.
Festplatte geprüft (alles OK).

Die Daten konnte ich problemlos runterkopieren, indem ich den Patienten
mittels Target-Mode an meinen iMac angeschlossen habe.

Eine Neuinstallation mit der Original System-DVD lief eine Weile.
Mittendrin gab es dann einen Neustart und er hing wieder beim
Bluescreen.

Den Speicherriegel habe ich auch schon ausgetauscht. Leider keine
Änderung des Verhaltens.

Ist der Rechner ein Fall für die Tonne oder hat hier noch jemand eine
Idee, was es sein könnte?

(Ich vermute ein Speicherproblem des internen Riegels, aber der làsst
sich ja nicht so ohne weiteres ausbauen, oder?)
 

Lesen sie die antworten

#1 gartmann
20/07/2010 - 09:38 | Warnen spam
In article <1jlx8af.1ux144d2rh9ciN%, (=?ISO-8859-1?Q?Bernd_Fröhlich?=) writes:
Das 12" Powerbook G4/1,5GHz meiner Freundin hat in letzter Zeit Probleme
beim Starten. Es startet nicht komplett, sondern hàngt nach dem grauen
Screen mit dem Ràdchen mit einem Bluescreen fest. Manchmal wechselt es
auch zwischen verschiedenen Blautönen.

Im Netz gibt es dazu haufenweise Fundstellen und ich habe auch schon
alles Mögliche ausprobiert:

Safeboot mit gedrückter shift-Taste funktioniert manchmal. Allerdings
hàngt der Rechner nach einer Weile fest (bei keiner bestimmten Aktion).

NVRam reset hat nichts gebracht.
PRam reset hat nichts gebracht.
Festplatte geprüft (alles OK).

Die Daten konnte ich problemlos runterkopieren, indem ich den Patienten
mittels Target-Mode an meinen iMac angeschlossen habe.

Eine Neuinstallation mit der Original System-DVD lief eine Weile.
Mittendrin gab es dann einen Neustart und er hing wieder beim
Bluescreen.

Den Speicherriegel habe ich auch schon ausgetauscht. Leider keine
Änderung des Verhaltens.

Ist der Rechner ein Fall für die Tonne oder hat hier noch jemand eine
Idee, was es sein könnte?



Wie sieht es mit dem Luefter aus? Laeuft der zuverlaessig?

(Ich vermute ein Speicherproblem des internen Riegels, aber der làsst
sich ja nicht so ohne weiteres ausbauen, oder?)



Von der Symptombeschreibung haette ich jetzt auch auf Speicher getippt.
Allerdings hatte ich in all den Jahren noch nie das Problem, dass der RAM auf
der Platine den Loeffel abgab. Riegel dagegen schon viele.

Der interne Speicher liesse sich schon auch ausbauen, dafuer braucht man aber
jemanden, der SMD loeten kann. Aber bist Du Dir sicher, dass das Modell
ueberhaupt internen Speicher hat?

Viele Gruesse
Christoph Gartmann

Max-Planck-Institut fuer Phone : +49-761-5108-464 Fax: -80464
Immunbiologie
Postfach 1169 Internet: dot mpg dot de
D-79011 Freiburg, Germany
http://www.immunbio.mpg.de/home/menue.html

Ähnliche fragen