Rechnerwechsel: Benutzerkonto von Win7 32-bit nach Win7 64-bit mitnehmen

08/11/2011 - 20:16 von Stefan Rauter | Report spam
Hallo,

ich bekomme ich den nàchsten Tagen einen neuen Rechner. Ich wechsele nicht
nur die Hardwarebasis von AMD nach Intel, sondern auch von Win7 32 auf 64-
bit. Das OS selbst wird wie die Anwendungen neu installiert.

Mir geht es jetzt noch um mein Benutzerkonto bzw. die darin befindlichen
Daten und Einstellungen. Das würde ich gerne als ganzes mit rüber nehmen
wollen.

Ich habe nun mehrmals von XP und Vista auf Win7 migriert, das war mit Easy-
Transfer kein Problem. Allerdings immer nur innerhalb von 32-bit Windowsen.
Das kommt dank der aktuellen Speicherausstattungen von 6GiB aufwàrts
natürlich nicht mehr in Frage, so wird wie gesagt ein 64-bittiges Win7 zum
Einsatz kommen.

Gibt es insbesonere bei den Verzeichnissen Appdata\Roaming bzw. VirtualStore
etwas zu beachten, oder spielt hier die Bittigkeit keine Rolle?

Hat hier jemand den ultimativen Tipp für mich, wie der Umzug am schonensten
über die Bühne gebracht werden kann? Falls es bessere Tools wie das
mitgelieferte Easy-Transfer gibt, wàre ich für Links dankbar.

Tschüss,
Stefan
You never get a second chance to make the first impression.
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Peter Matthess
08/11/2011 - 20:58 | Warnen spam
Stefan Rauter:

Hat hier jemand den ultimativen Tipp für mich, wie der Umzug am schonensten
über die Bühne gebracht werden kann? Falls es bessere Tools wie das
mitgelieferte Easy-Transfer gibt, wàre ich für Links dankbar.



Ja, Anwenderdaten übertragen und Konto wie üblich konfigurieren.
Warum will man mit Transfer-Tools gleich das Risko eingehen, sich
eine saubere Neuinstallation zu versauen? Easy-Transfer hat auch
schon genug Dreck am Stecken.

Scheinsicherheit und System-Zerstörung durch Virenscanner:
http://www.soehnitz.de/itsicherheit...index.html
Darum: http://www.soehnitz.de/itsicherheit...index.html
Konfiguration einfach gemacht: http://home.arcor.de/skanthak/safer.html

Ähnliche fragen