Rechte: UNIX vs. Mac OS

17/12/2008 - 09:25 von Andreas Gruber | Report spam
Hallo Leute,

ich komme von der Linux-Seite und bin seit einem halben Jahr Besitzer
eines iMac. Eines versteh ich allerdings nicht, obwohl es sich bei Mac OS
augenscheinlich um ein "vergewaltigtes" UNIX handelt.
Als User Hansdampf, der zur Gruppe staff gehört, lege einen Ordner an
mit allen Rechten, wobei staff und everyone keine Schreibrechte besitzen
(755). Ich melde mich dann als User Mustermann, der ebenfalls zu Gruppe
staff gehört, an. Plötzlich gehört der Ordner dem User
Mustermann, der Gruppe staff und hat auch die Rechte 755.
Wenn ich unter UNIX als User einen Ordner anlege, dann gehört der mir,
egal wer sich anmeldet. Und ein chown kann nur ich oder Root machen.
Kann mir das mal einer erklŠren.

Danke!

Andreas Gruber
 

Lesen sie die antworten

#1 Hannes Gnad
17/12/2008 - 09:32 | Warnen spam
Andreas Gruber wrote:

Hallo.

ich komme von der Linux-Seite und bin seit einem halben Jahr Besitzer
eines iMac. Eines versteh ich allerdings nicht, obwohl es sich bei Mac OS
augenscheinlich um ein "vergewaltigtes" UNIX handelt.



Linux und richtiges Unix sind auch zwei paar Schuhe, daher
kann der Blick getrübt sein... =;*)


Als User Hansdampf, der zur Gruppe staff gehoÌ?rt, lege einen Ordner an
mit allen Rechten, wobei staff und everyone keine Schreibrechte besitzen
(755). Ich melde mich dann als User Mustermann, der ebenfalls zu Gruppe
staff gehoÌ?rt, an. PloÌ?tzlich gehoÌ?rt der Ordner dem User
Mustermann, der Gruppe staff und hat auch die Rechte 755.



Wo liegt dieser Ordner?

Zufàllig auf einem externen Volume mit dem Hàkchen "Zugriffsrechte
ignorieren"?


Beste Gruesse, Hannes Gnad
Apple Distinguished Professional http://www.apfelwerk.de/
* Mac OS X 10.5 Leopard - seit 26. Oktober 2007 - http://www.apple.de/ *

Ähnliche fragen