Forums Neueste Beiträge
 

Rechtschreibprüfung in Fußnoten

01/11/2007 - 01:30 von Ulrich Hoffmann | Report spam
Obwohl die Sprache für das Absatzformat "Fußnoten-
text" auf Englisch eingestellt ist, ist einem Fuß-
notentext zunàchst "Deutsch" zugeordnet, so dass
die Rechtschreibprüfung alle Wörter unterkringelt.
Dem Fußnotentext muss erst manuell Englisch zu-
gewiesen werden.

Wie bekommt man es hin, dass die Sprachzuweisung
auch bei Fußnoten funktioniert?

Wieso überhaupt wird den Fußnoten gerade Deutsch
zugewiesen und nicht Französisch oder Chinesisch?

Systemumfeld: Windows XP SP2 (deutsch), Word 2003
bzw. Office Professional 2003 SP2 (deutsch).

UH
 

Lesen sie die antworten

#1 Lisa Wilke-Thissen
01/11/2007 - 08:30 | Warnen spam
Hallo Ulrich,

"Ulrich Hoffmann" schrieb im Newsbeitrag
news:

[Word 2003]
Obwohl die Sprache für das Absatzformat "Fußnoten-
text" auf Englisch eingestellt ist, ist einem Fuß-
notentext zunàchst "Deutsch" zugeordnet, so dass
die Rechtschreibprüfung alle Wörter unterkringelt.
Dem Fußnotentext muss erst manuell Englisch zu-
gewiesen werden.



du verwendest ein deutschsprachiges Office-Paket?
Die Sprache der Standard-Formatvorlage ist Englisch?
Für die Formatvorlage "Fußnotentext" ist ebenfalls Englisch festgelegt?
Die Option "Rechtschreibung und Grammatik nicht prüfen" ist deaktiviert?
Für das Dokument ist die Option "Sprache automatisch erkennen" deaktiviert?
Du hast im Fußnotentext keine Formate manuell zugewiesen?
Ich rate jetzt nicht, über "Ansicht | Normal | Ansicht | Fußnoten" alle
Fußnoten zu markieren und mit Strg+Leertaste alle Zeichenformate zu
entfernen. Das würde dir vermutlich zu viel weg nehmen. Aber blende per
Umschalt+F1 den Aufgabenbereich "Formatierung ..." ein. Aktiviere dort
"Formatvorlagenquelle anzeigen" (o.à.). Klicke dann in der Fußnotenansicht
in verschiedene Textpassagen. Kontrolliere im Aufgabenbereich, welche
Formatierungen der zugewiesenen Formatvorlage entstammen und welche Formate
direkt zugewiesen sind.

Viele Grüße

Lisa
MS MVP Word

Ähnliche fragen