Rechtschreibprüfung

05/11/2009 - 00:09 von Piranha | Report spam
Ich habe eine deutsche Vollversion von Office Home and Student 2007,
allerdings herzlich wenig Ahnung, denn ich nutze sie ausschliesslich
um grosse Mengen Text auf Rechtschreibung zu prüfen, wobei etwa die
Hàlfte aller Texte in englisch sind.

Ich öffne also ein neues, leeres Dokument.
Zur Spacheinstellung habe ich jede mögliche Kombinbation probiert, von
automatische Erkennung, über Standard = englisch, bis zu automatische
Erkennung deaktiviert, aber Unterschiede finde ich in keiner dieser
Einstellungen, es passiert immer genau das Selbe:

Via copy&paste den Text den ich prüfen will rein kopieren, und dann
hàtte ich nur gerne den Button "Rechtschreibung und Grammatik"
verfügbar, nur leider geht da nichts.
Sprache springt automatisch auf "Deutsch", selbst wenn ich englisch
als standard eingestellt habe, und nach 5 Minuten werkeln kommt er mir
mit der Meldung "Zu viele Rechtschreibfehler ..."
Klicke ich "OK" werkelt er aber weiter, und egal wie oft ich versuche
die Sprache auf englisch umzustellen, ein paar Sekunden spàter steht
in der Fusszeile wieder "Deutsch" und die Meldung "Zu viele
Rechtschreibfehler ..." kommt wieder.

Frage 1: Wie bringe ich dem Ding bei, dass er entweder überhaupt nicht
prüfen, oder wenn englisch eingestellt ist, er nicht zurück auf
deutsch springen soll?

Je lànger der Text wird, desto langsamer làuft das Ganze, soweit
logisch, aber ich finde das Verhàltnis von Textlànge zu Dauer heftig
übertrieben.
Im Moment habe ich einen Text von 98 Seiten, 46388 Wörter, da braucht
er über 30 Minuten, bevor ich überhaupt irgendetwas machen kann, weil
er offensichtlich den gesamten Text überprüft, ob ich die automatische
Prüfung ausschalte oder nicht, interessiert ihn dabei scheinbar nicht.

Frage 2: Wie bringe ich dem Ding bei, dass er bei copy&paste nicht den
gesamten Text prüfen soll, oder wie breche ich diese Prüfung ab?

Frage 3: Mein PC ist nun wirklich nicht der Lansamste, DualCore mit 2
x 3,4Ghz und 4GB Speicher, Vista als OS, selbst wenn ich die
automatische Prüfung eingeschaltet haben wollte, warum dauert das so
unendlich lange? So viel Text ist das nun auch wieder nicht, oder was?
 

Lesen sie die antworten

#1 Lisa Wilke-Thissen
06/11/2009 - 07:47 | Warnen spam
Hallo,

"Piranha" schrieb

[Office Home and Student 2007],
ich nutze sie ausschliesslich um grosse Mengen
Text auf Rechtschreibung zu prüfen, wobei etwa
die Hàlfte aller Texte in englisch sind.



geht es um Word? Stelle Fragen zu einem speziellen Programm zukünftig bitte
in der entsprechenden Newsgroup beispielsweise
news:microsoft.public.de.word.

Ich öffne also ein neues, leeres Dokument.



Du *erstellst* ein neues Dokument auf Basis der Normal.dotm?

Zur Spacheinstellung habe ich jede mögliche
Kombinbation probiert, von automatische Erkennung,



"Sprache automatisch erkennen" sollte grundsàtzlich deaktiviert sein.

Via copy&paste den Text den ich prüfen will rein kopieren,



Aus welcher Quelle kopierst du denn? Copy & Paste ist grundsàtzlich die
schlechteste aller Möglichkeiten. Die optimale Variante ist "Einfügen |
Inhalte einfügen | Unformatierten Text".

Wie bringe ich dem Ding bei, dass er entweder
überhaupt nicht prüfen, oder wenn englisch
eingestellt ist, er nicht zurück auf deutsch
springen soll?



Sprache ist ein ZEICHEN-Format. Word greift auf die Proofing-Tools
(Rechtschreib-, Grammatikprüfung, Silbentrennung, AutoKorrektur) der Sprache
zurück, die einem Wort zugewiesen ist.
Da du offensichtlich nicht mit Formatvorlagen arbeitest, in denen die
Sprache hinterlegt ist, markiere das gesamte Dokument (Strg+A) und weise die
gewünschte Sprache (z.B. über die entsprechende Schaltflàche in der
Statusleiste) zu. Du kannst im Dialogfeld "Sprache" natürlich auch
"Rechtschreibung und Grammatik nicht prüfen" wàhlen. Dann wird weder
geprüft, noch greift die Silbentrennung.

Viele Grüße

Lisa
MS MVP Word
Wissenschaftliche[s] Arbeiten mit Word 2007:
http://tinyurl.com/yzg3axw

Ähnliche fragen