Rechtschreibung und Sprache

04/01/2008 - 15:29 von Thomas Wolf | Report spam
Hallo NG

Zum Start: Es handelt sich um Word03 auf Windows XP

In einer Diskussion ist folgende Fragestellung auftetaucht:

Es gibt verschiedene Einstellungen für die Sprache
- Systemsteuerung
- Word (pro Absatz möglich)

Zusàtzlich gibt es pro Sprache verschiedene Varianten:
- Deutsch (Deutschland)
- Deutsch (Schweiz)
- Deutsch (Österreich)

Es wurde die Ansicht vertreten, dass die Rechtschreibung alle auf dem
gleichen Deutsch aufbaut, sprich, es genau eine deutsche
Rechtschreibegrundlage (Datei?) gibt. Die Verwandlung für das in Deutschland
übliche Beta-Zeichen für ss befindet sich in der Autokorrektur.
Eine andere Ansicht war, dass es pro Sprachvariante eine eigene
Rechtschreibegrundlage gibt.

Was ist nun richtig? Kann man das irgendwie umstellen? Was ist, wenn
überhaupt, der Unterschied zwischen den Sprachvarianten?

Da wir an unserem Word schon diverse Male herumgeschraubt haben ist ein Test
auf unserem PC nicht sehr aussagekràftig.

Gruss
Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Lisa Wilke-Thissen
04/01/2008 - 19:53 | Warnen spam
Hallo Thomas,

"Thomas Wolf" schrieb im Newsbeitrag
news:

[Word 2003]
Es gibt verschiedene Einstellungen für die Sprache
- Systemsteuerung
- Word (pro Absatz möglich)



Sprache ist kein *Absatz-*, sondern ein Zeichenformat. Insofern ist die
Aussage "pro Absatz möglich" missverstàndlich.

Zusàtzlich gibt es pro Sprache verschiedene Varianten:
- Deutsch (Deutschland)
- Deutsch (Schweiz)
- Deutsch (Österreich)

Es wurde die Ansicht vertreten, dass die Rechtschreibung
alle auf dem gleichen Deutsch aufbaut, sprich, es genau
eine deutsche Rechtschreibegrundlage (Datei?) gibt.



Abhàngig davon, welche Sprache einem Text (Zeichen, Wort, Satz, Absatz) in
Word zugewiesen ist, greifen unterschiedliche Tools für Rechtschreibung,
Grammatik, Silbentrennung, Thesaurus. Mag sein, dass die Grammatik- und
Silbentrennregeln für die Schweizer, Österreicher, Liechtensteiner ...
gleich sind, für die Rechtschreibprüfung aber unterschiedliche
Wörterbücher herangezogen werden müssen.
Die entsprechenden *.lex-Dateien für Silbentrennung, Grammatik, Thesaurus
und Rechtschreibung dürften darüber Auskunft geben.

Die Verwandlung für das in Deutschland übliche Beta-Zeichen für ss
befindet sich in der Autokorrektur.



AutoKorrektur-Eintràge werden generell sprachenabhàngig gespeichert, für die
deutschen Sprachvarianten aber anscheinend in einer einzigen *.acl.

Eine andere Ansicht war, dass es pro Sprachvariante eine
eigene Rechtschreibegrundlage gibt.

Was ist nun richtig? Kann man das irgendwie umstellen?



Was willst du warum umstellen?

Was ist, wenn überhaupt, der Unterschied
zwischen den Sprachvarianten?



Beispielsweise wird "Strasse" bei Schweizer Deutsch nicht als fehlerhaft
deklariert, bei Deutschland-Deutsch wird "Straße" als Korrekturvorschlag
angeboten.

Da wir an unserem Word schon diverse Male herumgeschraubt haben ...



Die Proofing Tools greifen nicht nur in Word.

Viele Grüße

Lisa
MS MVP Word

Ähnliche fragen