RED HAT: Bootmeldungen auf tty nicht löschen

27/05/2009 - 16:54 von Glad A. Pex | Report spam
Hallo NG!

Ich habe hier ein RED HAT 5.3 und soweit ist alles in Ordnung. Mich
stört nur, dass das Terminal nach dem Booten geleert wird und ich die
Bootmeldungen dann mit dmesg lesen muss. Wo kann ich konfigurieren, dass
das Boot-Terminal nach dem Bootvorgang nicht gellert wird?

Danke für Tips

Gruß Glad
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Petrovitsch
27/05/2009 - 17:03 | Warnen spam
Glad A. Pex wrote:
[...]
Ich habe hier ein RED HAT 5.3 und soweit ist alles in Ordnung. Mich
stört nur, dass das Terminal nach dem Booten geleert wird und ich die
Bootmeldungen dann mit dmesg lesen muss. Wo kann ich konfigurieren, dass
das Boot-Terminal nach dem Bootvorgang nicht gellert wird?



U.U. in der inittab die Ziel mit "mingetty tty1" auskommentieren.

Die Bootmeldungen sollten (auch) in /var/log/dmesg (vom Kernel bevor es
klogs gibt) und /var/log/messages (klogd+syslogd) zu finden sein.
`dmesg` als solches gibt auch noch mal die letzten Kernelmeldungen aus.

Bernd
"Designed for Windows" ist das Äquivalent zu Entwicklungsprinzipien der
russischen Armee: es muß so gut sein, daß es ein Bauerntrampel nur
schwer mutwillig kaputt kriegt. - Arnim Sommer

Ähnliche fragen