Referenzspannung Attiny45 extern nutzen

23/04/2008 - 09:40 von Lutz Schulze | Report spam
Hallo,

soweit ich das lese kann man die interne Referenz von 2,56 Volt bei
entsprechender Konfiguration des Attiny 45 mit einem Kondensator am Pin AREF
abblocken:

'Internal voltage references of nominally 1.1V or 2.56V are provided
On-chip. The Internal voltage reference of 2.56V can optionally be
externally decoupled at the AREF (PB0) pin by a capacitor, for better noise
performance.'

Kann man die aber auch extern verwenden, d.h. mit 1 bis 2 mA (nahezu
konstant) belasten?

Lutz

Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Neu: Ethernetbox jetzt auch im 19 Zoll Gehàuse mit 12 Ports für Sensoren
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Meier
23/04/2008 - 10:17 | Warnen spam
soweit ich das lese kann man die interne Referenz von 2,56 Volt bei
entsprechender Konfiguration des Attiny 45 mit einem Kondensator am Pin AREF
abblocken:


...
Kann man die aber auch extern verwenden, d.h. mit 1 bis 2 mA (nahezu
konstant) belasten?



Verwenden kannst du sie sicher, aber bevor ich sie mit 2mA belaste würde
ich das Datenblatt genau konsultieren ob was darüber drin steht (müsste
in der Nàhe der Stelle stehen die du schon gefunden hast). Ansonsten
einen Puffer verwenden, z.B. OP bei dem der Ausgang mit Minus-Eingang
verbunden ist. Das verursacht ein paar mV Offsetspannung, aber so genau
ist die interne Referenz eh nicht.

Thomas

Ähnliche fragen