Regel für Exchange Server bei dynamischer IP

06/02/2008 - 21:55 von Florian Brenner | Report spam
Hallo!

Ich habe gerade angefangen, mich mit dem ISA Server zu beschàftigen und
möchte diesen testweise in ein funktionierendes Testnetzwerk einbinden.
Diese Netz besteht aus einem SBS2003, auf dem Exchange làuft, einem Windows
2003 Server mit der Interscan ViruswallŽund einem ADSL Router mit
dynamischer IP.

Ich habe nun ein 192.168.3.0 Netz, in dem sich der SBS und der Viruswall
Server befinden, und ein 172.168.3.0 Netz eingerichtet, in dem sich der DSL
Router befindet. Der ISA Server hat zwei Netzwerkkarten in beiden Netzen.

Der Router leitet SMTP Traffic an die 192er Adresse des Viruswall Servers.

Ich habe versucht, lt einem Whitepaper den Exchange Server zu
veröffentlichen. Allerdings wird dort eine feste öffentliche IP
vorausgesetzt. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich eingehenden
Mailverkehr konfigurieren muß? Ausgehend ist alles in Ordnung, ohne den ISA
Server mit nur einem Netz funktioniert es auch eingehend.

Vielen Dank!
Florian
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Baier
07/02/2008 - 08:40 | Warnen spam
Hi,

Ich habe versucht, lt einem Whitepaper den Exchange Server zu
veröffentlichen. Allerdings wird dort eine feste öffentliche IP
vorausgesetzt. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich eingehenden
Mailverkehr konfigurieren muß? Ausgehend ist alles in Ordnung, ohne den
ISA Server mit nur einem Netz funktioniert es auch eingehend.



bei der Veroeffentlichung gibst Du doch die feste IP Adresse des Exchange
servers an und nicht die dynamische IP

Gruss Jens
www.nt-faq.de

Ähnliche fragen