Registrierungserklärung auf Formblatt 10 bei US-Börsenaufsichtsbehörde SEC in Verbindung mit Emersons vorgesehener Ausgliederung von Network Power eingereicht

12/04/2016 - 14:28 von Business Wire

Registrierungserklärung auf Formblatt 10 bei US-Börsenaufsichtsbehörde SEC in Verbindung mit Emersons vorgesehener Ausgliederung von Network Power eingereichtVertiv als Name der neuen börsennotierten Gesellschaft gewählt; Scott Barbour zum President und Chief Executive Officer von Vertiv berufen; Trennung wird aller Voraussicht nach bis 30. September 2016 vollständig abgeschlossen sein.

Emerson (NYSE: EMR) meldete heute die Einreichung einer ersten Registrierungserklärung auf Formblatt 10 bei der US-Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC). Die Erklärung steht im Zusammenhang mit der bereits bekannt gegebenen Absicht des Unternehmens, seinen Geschäftsbereich Network Power auszugliedern. Der neue Bereich wird den Namen Vertiv tragen. In der Einreichung kündigt Emerson an, 100 Prozent der ausstehenden Stammaktien von Vertiv über eine steuerfreie Verteilung an die Aktionäre ausgliedern zu wollen. Dies ist ein wichtiger Schritt in einem Prozess, der voraussichtlich bis zum 30. September 2016 vollständig abgeschlossen sein wird.

„Heute erfolgte ein weiterer Schritt in einem Prozess zur Stärkung von Emerson und der Vorbereitung des Unternehmens auf die Nutzung künftiger Wachstumsmöglichkeiten. Begonnen hatten wir den Prozess r Anfang 2015“, sagt Chairman und Chief Executive Officer David N. Farr. „Die Ausgliederung von Vertiv wird den Fokus von Emerson auf die stark wachsenden Märkte stärken, während sich Vertiv als branchenführendes börsennotiertes Unternehmen unter der starken Leitung von Scott Barbour etablieren wird.“

Scott Barbour, vormals Executive Vice President von Emerson und Business Leader von Emerson Network Power ergänzt: „Die Jahre mit Emerson haben uns eine wichtige Basis für die Gründung und das Wachstum von Vertiv als unabhängiges Unternehmen verschafft. Unser Team freut sich darauf, sich auf unsere Kernkompetenzen zu konzentrieren, unsere weltweite Kundenbasis auszubauen, unsere branchenführenden Positionen zu stärken und Mehrwert für unsere künftigen Aktionäre zu schaffen.“

Vertiv ist weltweit führend bei der Entwicklung, Herstellung und Betreuung unternehmenskritischer Infrastrukturtechnologien für wichtige Anwendungen in Rechenzentren, Kommunikationsnetzen und gewerblichen bzw. industriellen Umgebungen. Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Produktsortiment in den Bereichen Strom- und Wärmemanagement sowie Lifecycle-Management-Services und -Lösungen zur Bereitstellung, Betreuung und Optimierung dieser Produkte. Darüber hinaus stellt Vertiv Infrastrukturverwaltungs-, Überwachungs-, Steuerungs- und Softwarelösungen für kritische Anwendungen seiner Kunden bereit.

Die Einreichung von Formblatt 10 enthält Angaben zum Geschäft von Vertiv sowie Jahresabschlüsse für die zurückliegenden Geschäftsjahre, die jeweils am 30. September 2013, 2014 und 2015 endeten. Vertiv wird als Segment von Emerson weitergeführt, bis die Trennung abgeschlossen ist.

Spätere Änderungen an Formblatt 10 werden voraussichtlich sowohl in Verbindung mit der Prüfung durch die SEC eingereicht als auch dann, wenn die Finanzierung sowie weitere Entscheidungen erfolgen. Mit der Erklärung zur Wirksamkeit der SEC wird erst kurz vor dem Datum der Trennung gerechnet. Eine Kopie von Formblatt 10 steht im Bereich für Investoren auf der Website von Emerson unter www.emerson.com/financial sowie auf der Website der SEC unter www.sec.gov zur Verfügung.

Die Trennung wird voraussichtlich bis 30. September 2016 vollständig abgeschlossen sein. Sie steht noch unter dem Vorbehalt bestimmter Bedingungen, darunter die endgültige Genehmigung durch das Board of Directors von Emerson, der Erhalt einer befürwortenden Stellungnahme im Hinblick auf die Steuerfreiheit der Transaktion und die Wirksamkeit der bei der SEC eingereichten Registrierungserklärung auf Formblatt 10.

Über Emerson

Emerson (NYSE: EMR) mit Hauptsitz in St. Louis, Missouri (USA), ist weltweit führend im Bereich der Zusammenführung von Technologie und Engineering. Das Unternehmen bietet weltweit innovative Lösungen für Industrie-, Geschäfts- und Endverbraucherkunden. Das Unternehmen besteht aus fünf Geschäftsbereichen: Process Management, Industrial Automation, Network Power, Climate Technologies und Commercial & Residential Solutions. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2015 betrug 22,3 Mrd. US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter Emerson.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Warnhinweise

Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, können zukunftsorientiert sein und Risiken sowie Unwägbarkeiten enthalten. Emerson übernimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen zu aktualisieren. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten zählen die Fähigkeit von Emerson, eines erfolgreichen Abschlusses der Maßnahmen zur strategischen Portfolio-Repositionierung zu den vorgesehen Bedingungen und die finanziellen Auswirkungen dieser Maßnahmen sowie Wirtschafts- und Währungsbedingungen, Marktnachfrage, Preisgestaltung, Schutz geistigen Eigentums und wettbewerbsbezogene und technologische Faktoren sowie weitere Faktoren, die im aktuellen Geschäftsbericht auf Formblatt 10-K und den darauffolgenden Berichten von Emerson aufgeführt sind, die bei der SEC eingereicht wurden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für Emerson
Mark Polzin, 314-982-1758


Source(s) : Emerson