Regler für Gleichstrommotor mit Tachogenerator

27/06/2011 - 13:54 von Michael Koch | Report spam
Hallo Leute,

mir ist gestern an meiner Fràsmaschine der Trafo abgebrannt, der für
den Vorschub-Motor zustàndig ist.
Es handelt sich um einen Gleichstrom-Motor mit einer Drehstrom-
Phasenanschnitt-Steuerung mit Regelung über Tachogenerator. Die
Elektronik hat's überlebt, die Drehzahl wurde sogar noch sauber
geregelt als der Trafo schon in Flammen gestanden hat.
Bestandsaufnahme, nachdem sich der Qualm verzogen hat:
eine Unmenge von Anzapfungen und Hilfsspannungen benötigt wird.
ebenfalls verschrottet weil keine brauchbare Dokumentation beschaffbar
ist (es handelt sich um ein russisches Produkt).
Geschwindigkeit ca. 70V und maximal 10A.

Meine erste Idee war, auf die Tachogenerator-Regelung zu verzichten
und einfach ein kràftiges Gleichspannungs-Netzteil zu verwenden. Das
funktioniert aber nicht, weil der Motor ungeregelt bei kleinen
Drehzahlen entweder zu schnell làuft oder stehenbleibt.

Also muss eine neue Elektronik her. Die Frage ist, ob selber bauen
oder irgendwo fertig kaufen. Kennt jemand eine Regelung die in Frage
kommen könnte? Hier die Randbedingungen:
gemacht)

Gruß
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
27/06/2011 - 14:26 | Warnen spam
"Michael Koch" schrieb im Newsbeitrag
news:

mir ist gestern an meiner Fràsmaschine der Trafo abgebrannt, der für
den Vorschub-Motor zustàndig ist.
Es handelt sich um einen Gleichstrom-Motor mit einer Drehstrom-
Phasenanschnitt-Steuerung mit Regelung über Tachogenerator. Die
Elektronik hat's überlebt, die Drehzahl wurde sogar noch sauber


<geregelt als der Trafo schon in Flammen gestanden hat.
Bestandsaufnahme, nachdem sich der Qualm verzogen hat:



Hi,
das kann aber auch ein Irrtum sein. Selbst wenn da viele "Anzapfungen" sind,
letztlich làuft das auf 2, maximal 3 Spannungen und ihre Mittelanzapfung
zwecks Halbleitersparen hinaus. Da kann man ja auch mehrere Standardtrafos
nehmen. Vermutlich ist es Arbeitsstrom, Schnittstellenstrom und vielleicht
eine extra-Spannung für die Sensoren. Die nur deshalb ne eigene bekamen,
weil der Russe die guten teuren Siebelkos nicht kriegen konnte, mit denen
man heutzutage kann gut sein, daß diese dieselbe Spannung haben wie das
Board selbst, nur eben "getrennt". Versuch mal, alle Spannungen extern
einzuleiten, vielleicht rennt die Kiste damit. Für die schwachen Ströme tuts
vielleicht gar ne Batterie zum Test.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen