Relativer Abstand zweier Werte?

07/04/2013 - 16:42 von ram | Report spam
Der Abstand zweier positiver Werte A und B soll relativ zur
Größe der Werte berechnet werden, als natürliches Maß für
die »prozentuale« Abweichung der beiden Werte voneinander.

Man kann annehmen, daß hier |A-B|/A < 25 % und |A-B|/B < 25 %.
Wir wollen also annehmen, daß A und B in etwa die gleiche
Größe haben.

Mir ist als naheliegende Definition dafür

|A-B|/M(A,B)

eingefallen, wobei M der Mittelwert ist, oder das Halbierte

|A-B|/(A+B).

Gibt es dafür schon einen Namen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Rudolf Sponsel
08/04/2013 - 18:11 | Warnen spam
Am 07.04.2013 16:42, schrieb Stefan Ram:
Der Abstand zweier positiver Werte A und B soll relativ zur
Größe der Werte berechnet werden, als natürliches Maß für
die »prozentuale« Abweichung der beiden Werte voneinander.

Man kann annehmen, daß hier |A-B|/A < 25 % und |A-B|/B < 25 %.
Wir wollen also annehmen, daß A und B in etwa die gleiche
Größe haben.

Mir ist als naheliegende Definition dafür

|A-B|/M(A,B)

eingefallen, wobei M der Mittelwert ist, oder das Halbierte

|A-B|/(A+B).

Gibt es dafür schon einen Namen?



Könnte in der Verànderung"messung" in der Psychotherapie eine Rolle spielen.
Vor der Therapie 6, nach der Therapie 8, positive Polung. Frage der
prozentualen Verbesserung, ergibt dann zwei Werte je nachdem, welchen man als
Bezugswert nimmt, 6 als 100% ergàbe 33% Verbesserung. 8 als Basis ergàbe 25%.
Nàhme man das Mittel ergàbe sich 29%. Mit Deiner Formel ergàbe sich 28,57%,
also etwas weniger.
Gàbe man einen Idealnormwert oder einen sog. cut-off vor, z.B. 10, sieht es
noch mal anders aus.

Zusatz-Frage: was ist bezüglich des Skalenniveaus bei solchen Rechnungen
vorausgesetzt?

RS, Erlangen

Ähnliche fragen