Relativitaetstheorie - Flugzeit Neutron

26/02/2014 - 12:45 von Ralf . K u s m i e r z | Report spam
X-No-Archive: Yes

begin Thread


Moin!

Obwohl hier fast nur noch Schwachsinnige Irrsinn abkippen, möchte ich
doch mal eine physikalische Frage stellen:

Die Sonne möge schnelle Neutronen emittieren (und die müssen für die
folgenden Überlegungen schon ziemlich hochenergetisch sein, damit es
etwas ausmacht). Freie Neutronen sind instabil und zerfallen mit einer
Halbwertszeit von 10 Minuten oder sowas, was in etwas der Entfernung
der Sonne in Lichtlaufzeit entspricht. Also sollten von den auf die
Erde "zielenden" Neutronen schon eine ganze Menge zerfallen sein,
bevor sie an der Erde ankommen.

Andererseits sehen sie wegen ihrer Geschwindigkeit den Erdbahnradius
lorentkontrahiert, haben also nur eine verkürzte Laufzeit
zurückzulegen, die sie damit in geringerer Eigenzeit zurücklegen
können - sie zerfallen also über den Erdbahnradius im sonnenfesten
Koordinatensystem langsamer, so daß mehr auf de Erde ankommen sollten.

Und wie kann man jetzt abhàngig von der kinetischen Energie der
Neutronen die effektive, relativistisch korrigierte Zerfallskonstante
berechnen?

(Neutronen haben Massen in der Gegend von GeV/c^2. Entsprechend hoch
müßten die Energien sein, damit sich etwas Merkliches tut. Für solche
Energien gibt es aber in der Sonne keinen Entstehungsmechanismus - zu
erwarten wàren eher "thermische" Neutronen aus der Korona mit
irgendwas 10 eV, die mit bummeligen 100 km/s propagieren und deswegen
auf ihrer 500 h langen Reise bis zur Erde làngst ausgestorben sind,
bevor sie ankommen, andererseits schnelle Neutronen mit an die 10 MeV
aus Fusionsreaktionen, die aber eher selten sind und auch ihre halbe
Stunde Reisedauer brauchen, also auf irgendwas um die 10 % eingedampft
sind. Ist also eine eher theoretische bzw. Übungsaufgabe.

Die "echten" "solaren Neutronen" sind übrigens keine, sondern
hochenergetische Protonen, die erst durch Kernreaktionen in der
Erdatmosphàre ("stripping") Neutronen erzeugen. Da Protonen
wahrscheinlich stabil sind, macht denen die Reisedauer nichts aus -
sie werden bloß von den interplanetaren Magnetfeldern abgelenkt.)


Gruß aus Bremen
Ralf
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
 

Lesen sie die antworten

#1 Sam Sung
26/02/2014 - 12:54 | Warnen spam
Ralf . K u s m i e r z faselt:

begin Thread



Seit 10+ Jahren fàllt dir Deppen nix neues ein als dein abgewichstes
" begin Thread " und deine abwgewichste dümliche "Signatur", in der
du seit 10+ Jahren die böse Welt der unlogischen Rechtschreibung
anklàffst. Idiotisch, na du Kloschüsselingenieur bist ja alt und
deshalb gottseidank bald auch mit weg.

Moin!

Obwohl hier fast nur noch Schwachsinnige



Genau, zBl solche Vollidioten: "Ralf . K u s m i e r z"

Irrsinn abkippen, möchte ich doch mal eine physikalische Frage stellen:



Du kapierst die Antwort auch diesmal eh nicht.

Gruß aus Bremen



Neben Augsburg offenbar auch eine Stadt der (Kloschüssel-) Idioten.

Ähnliche fragen