Remote Desktop - auf anderem Port als 3389 lauschen?

22/12/2007 - 18:32 von Roland Schweiger | Report spam
Folgendes Problem:
2 Rechner hàngen hinter einem ADSL Modem-Router.
Einer mit WinXP Prof, SP2 und allen updates,
der andere Win MediaCenter, ebenfalls SP2 und alle updates.

Ich will beide Computer von außen aus vie RDP remote desktop ansprechen können.
Der remote desktop wird standardmàßig über den Port 3389 abgewickelt.

Also habe ich im Router eine Firewall-Regel angelegt die da besagt,
daß alle Pakete die auf Port 3389 daherkommen, an den ersten Rechner im LAN weitergeschickt
werden sollen.

Nun will ich aber noch den zweiten Rechner von außen ansprechen können,
also eine zweite Firewall Regel für Port 3390 angelegt die dann alle eingehenden Pakete
auf diesem Port eben zum zweiten Rechner weiterleitet.

Wenn ich nun von außen mit
MSTSC /console
einen Rechner ansprechen will, so kann ich den "ersten" auch gut sehen.

Nun kann man zwar beim Aufruf von MSTSC einen anderen port angeben, ergo
mstsc /v:servername.xyz:3390

aber das nützt ja nichts wenn der zweite Rechner in meinem LAN nicht auf Port 3390 "lauscht"
sondern der lauscht eben weiter auf 3389...

Zwar habe ich mal gelesen daß man irgendwo in der Registry eine Änderung vornehmen kann,
aber ich finde das umstàndlich zumal noch mehrere Rechner in mein LAN sollen,
und da will ich nicht jedesmal in der Reg rumwerkeln.

Außerdem hat irgend ein update nach SP2 eine Neuerung für das RDP gebracht, oder so.

Wer weiß also wie man Windows dazu zwingen kann, für RDP auf einem anderen Port als 3389 zu lauschen?

lg
Roland Schweiger
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Schweiger
22/12/2007 - 19:45 | Warnen spam
PS:
Mein Router NETGEAR DG834GB erlaubt es NICHT, eingehende Ports auf einen anderen lokalen
Port zu forwarden, sonst hàtte ich ja eine Lösung, zB
eingehender Port 3390 > zu lokalem Port 3389 an Rechner2 weiterleiten.
Das kann dieser Router aber leider nicht, WAN Port und LAN Port sind immer identisch :-(
lg
Roland Schweiger

Ähnliche fragen