Remoteunterstuetzung - Windows oder TeamViewer?

06/03/2011 - 18:12 von Michael Landenberger | Report spam
Hallo,

es hat sich Bedarf dafür aufgetan, einer befreundeten Familie gelegentlich
bei der Konfiguration ihrer Computerhardware zu helfen. Zu diesem Zweck will
ich die Remoteunterstützung verwenden. Die eingesetzten Betriebssysteme sind
Windows XP Home, Windows Vista Home Premium und Windows 7 Home Premium.

Hier im lokalen LAN hat sich der Windows Remote Desktop sehr bewàhrt. Er ist
flott und zuverlàssig. Ich gehe davon aus, dass das auf die
Remoteunterstützung ebenfalls zutrifft. Gegen die Windows
Remoteunterstützung spricht allerdings, dass dafür (Windows-)Firewall und
Router entsprechend konfiguriert sein müssen, was ich unseren Freunden nicht
zumuten möchte.

Eine Alternative wàre TeamViewer 6. Dafür müssen keine Ports freigegeben
werden, außerdem gibt es mit QuickSupport eine auch für absolute Laien
taugliche Lösung für die Zielrechner. Allerdings ist TeamViewer in Relation
zum Windows Remotedesktop zumindest hier im LAN schnarchlangsam.

Was empfiehlt sich nun, TeamViewer oder die Windows-Lösung? Oder soll ich
erstmal mittels TeamViewer die Einstellungen für die
Windows-Remoteunterstützung incl. Firewall- und Routereinstellungen
einrichten und anschließend auf die Windows-Lösung umsteigen?

Zur Internetanbindung: mir selbst steht DSL 16000 mit 16 bzw. 1 MBit/s im
Down- bzw. Upstream zur Verfügung. Unsere Freunde haben leider nur DSL 2000
mit 2000 bzw. 192 kbit/s im Down- bzw. Upstream. Könnte der geringe Upstream
speziell auf der Gegenseite zur Folge haben, dass auch die Windows
Remoteunterstützung ausgebremst wird und es somit egal ist, ob ich diese
oder TeamViewer verwende?

Gruß

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Schneimann
06/03/2011 - 18:36 | Warnen spam
Michael Landenberger schrieb:
Hallo,

es hat sich Bedarf dafür aufgetan, einer befreundeten Familie
gelegentlich bei der Konfiguration ihrer Computerhardware zu helfen. Zu
diesem Zweck will ich die Remoteunterstützung verwenden. Die
eingesetzten Betriebssysteme sind Windows XP Home, Windows Vista Home
Premium und Windows 7 Home Premium.




Vielleicht korrigiert mich ja noch jemand - aber meines Wissens nach ist bei
allen Home-Editionen der Zugriff per RDP nicht möglich. Zumindest hier bei
mir mußte ich Klimmzüge machen, um meinen HTPC mit Vista Home Premium per
RDP steuern zu können. Ja, es geht, aber nicht im Serienzustand.

Zwei Aspekte sprechen in meinen Augen für den Teamviewer - die (nicht
nötige) Konfiguration und der Umstand, daß die Gegenseite deine Aktionen am
Bildschirm mitverfolgen kann (Vertrauensaspekt, evtl. Lerneffekt?). Ich
benutze den sehr gerne und habe damit nie Geschwindigkeitsprobleme.

HTH,

Frank

Frank Schneimann

Ähnliche fragen