Remoting max. Anzahl an Clients?

02/04/2008 - 09:29 von Christian Havel | Report spam
Hi,

gibt es einen Erfahrungswert, ob es für verteilte Applikationen die RPC
Aufrufe mittels .NET Remoting umsetzten eine maximale Anzahl an Clients, die
eine Remoting-Komponente bedienen kann?
Bzw. anders gefragt, wenn bei einer verteilten Anwendung mehr als 1.000
Clients mit einer Serverkomponente kommunizieren, ist eine RPC Kommunikation
noch sinnvoll oder sollte in diesem Fall evtl. ein anderes
Kommunikationsverfahren (z.B. Message-orientiert mittels MSMQ) verwendet
werden?
Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Justin
02/04/2008 - 19:57 | Warnen spam
Christian Havel schrieb:
Hi,

gibt es einen Erfahrungswert, ob es für verteilte Applikationen die RPC
Aufrufe mittels .NET Remoting umsetzten eine maximale Anzahl an Clients, die
eine Remoting-Komponente bedienen kann?
Bzw. anders gefragt, wenn bei einer verteilten Anwendung mehr als 1.000
Clients mit einer Serverkomponente kommunizieren, ist eine RPC Kommunikation
noch sinnvoll oder sollte in diesem Fall evtl. ein anderes
Kommunikationsverfahren (z.B. Message-orientiert mittels MSMQ) verwendet
werden?



Hallo Christian,

zur Zeit arbeite ich an verschiedenen Message Broker Clients für Delphi
und kenne daher unter anderem Apache ActiveMQ (für das es auch einen
.NET Client gibt). Die Möglichkeiten zur Lastverteilung durch mehrere
Message Broker, die auch miteinander vernetzt sein können, sind auf
jeden Fall einen nàheren Blick wert. In den Foren werden z.B. verteilte
Systeme mit 2000 Clients je Server als ganz normale Größenordnung angesehen.

Auch das Installieren und Ausprobieren ist z.B. mit ActiveMQ eine Sache
von wenigen Minuten, so dass sich Lasttests schnell mal aufsetzen lassen.

Ich kenne MSMQ nicht nàher, aber vermutlich ist es genauso
leistungsfàhig oder eher noch besser ;)

Viele Grüße
Michael Justin
betasoft - Software for Delphi™ and for the Java™ platform
http://www.mikejustin.com/
http://www.betabeans.de/

Ähnliche fragen