Rendering von lokalen Reports (rdlc)

13/02/2008 - 15:31 von Harry Neumann | Report spam
Hallo,
beim Generieren eines lokalen Reports (rdlc) erhalte ich Ergebnisse mit (für
mich) unerklàrlichen Seitenvorschüben.
Der Report soll einige Felder auflisten, die in einer Tabelle eines lokalen
SqlServers stehen. Nennen wir die Felder: Name1, Name2, Strasse, Ort, Info1,
Info2. Das einzig "Besondere" daran ist, dass die Felder "Info1+2" in der
Datenbank als "varchar(max)" definiert und sehr unterschiedlich mit Daten
gefüllt sind (manche sind leer, andere enthalten mehrere Seiten Text).
Etliche Datensàtze werden wie erwartet ausgegeben (1.Zeile:Name1,
2.Zeile:Name2, 3.Zeile:Strasse, 4.Zeile:Ort, 5.Zeile ff:Info1+Info2 auch wenn
diese sich über mehrere Seiten erstrecken).

Bei manchen Datensàtzen (mittendrin) passiert jedoch folgendes:
1.Zeile:Name1 und der Rest der Seite ist leer.
Auf nàchster Seite: 1.Zeile:Name2 und der Rest der Seite ist leer.
Auf nàchster Seite: 1.Zeile:Strasse, 2.Zeile:Ort, usw; Rest normal.

Die Sàtze, bei denen der Effekt auftritt, haben keine erkennbaren
Gemeinsamkeiten. Deren "Info"-Felder sind lànger als eine Seite, aber das ist
bei anderen korrekt ausgegebenen Datensàtzen auch der Fall. Die Felder
enthalten auch keine Escapesequenzen oder sonstige Sonderzeichen.

Hat jemand eine Idee was das sein kann bzw wie ich rausfinden kann, woran
das liegt?
Vielen Dank für Tipps.

Gruß, Harry
 

Lesen sie die antworten

#1 Attila Krick
13/02/2008 - 17:56 | Warnen spam
Am Wed, 13 Feb 2008 06:31:03 -0800 schrieb Harry Neumann:

Hallo,
beim Generieren eines lokalen Reports (rdlc) erhalte ich Ergebnisse mit (für
mich) unerklàrlichen Seitenvorschüben.
Der Report soll einige Felder auflisten, die in einer Tabelle eines lokalen
SqlServers stehen. Nennen wir die Felder: Name1, Name2, Strasse, Ort, Info1,
Info2. Das einzig "Besondere" daran ist, dass die Felder "Info1+2" in der
Datenbank als "varchar(max)" definiert und sehr unterschiedlich mit Daten
gefüllt sind (manche sind leer, andere enthalten mehrere Seiten Text).
Etliche Datensàtze werden wie erwartet ausgegeben (1.Zeile:Name1,
2.Zeile:Name2, 3.Zeile:Strasse, 4.Zeile:Ort, 5.Zeile ff:Info1+Info2 auch wenn
diese sich über mehrere Seiten erstrecken).

Bei manchen Datensàtzen (mittendrin) passiert jedoch folgendes:
1.Zeile:Name1 und der Rest der Seite ist leer.
Auf nàchster Seite: 1.Zeile:Name2 und der Rest der Seite ist leer.
Auf nàchster Seite: 1.Zeile:Strasse, 2.Zeile:Ort, usw; Rest normal.

Die Sàtze, bei denen der Effekt auftritt, haben keine erkennbaren
Gemeinsamkeiten. Deren "Info"-Felder sind lànger als eine Seite, aber das ist
bei anderen korrekt ausgegebenen Datensàtzen auch der Fall. Die Felder
enthalten auch keine Escapesequenzen oder sonstige Sonderzeichen.

Hat jemand eine Idee was das sein kann bzw wie ich rausfinden kann, woran
das liegt?
Vielen Dank für Tipps.

Gruß, Harry



Hallo Harry,

probiers einmal, anstelle mit einer Tabelle mit einer Liste, wobei du dann
den einzelnen Felder Rànder gibts. So kannst du besser sehen wie was
wohingebrochen wird.

Es könnte evtl. der einer zu großen Zeichenflàche oder evtl. an der
auotmatischen Felder-Größen-Apnassung liegen.

Grüße

Attila

Ähnliche fragen