Reparatur eines Monitors

13/03/2015 - 12:50 von Holger | Report spam
Hallo,

ich habe hier einen Monitor von BENQ stehen, einen GL2460. Das Geràt
làßt sich nicht mehr einschalten. Meine bisherige Fehlersuche ergab ein
defektes Netzteil. Drin kaputt sind: Ein Einweggleichrichter, der
sekundàrseitig angeschlossen ist. Der ist durchlegiert. Ein Schaltregler
vom Typ TOP268KG, ein LED-Treiber vom Typ MP3394. Die beiden IC wàren
noch zu tauschen, ein n-Kanal-FET vom Typ PB210 ist noch zu prüfen;
ebenso die LED aus Beleuchtung der Anzeige. Die sind in Reihe geschaltet
und wollen in Reihenschaltung 40 Volt als Betriebsspannung, aber mein
regelbares Labornetzgeràt kann nur maximal 30 Volt. Dann ziehen die LED
einen Strom von 100µA und leuchten (noch) nicht.

Schaltplan ist nicht vorhanden, aber die Datenblàtter zu den IC und zum
Display fand ich im Netz. Von daher konnte ich mich orientieren.

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Geràt und kann mir ein paar Tipps
geben, um es wiederzubeleben? Ich weiß insbesondere nicht den Grund für
den Tod der Bauteile, es sei denn, es handelt sich um Produktionsfehler.

Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Müller
13/03/2015 - 14:22 | Warnen spam
Mir ging gestern auch ein Benq ET-0034-N aus dem Jahre 2009 kaputt. Der
USB-Teil geht schon làngere Zeit nicht mehr. Steht jetzt also zum
Wegschmeißen an. Vorher würde ich aber gerne mal reinschauen, um zu
sehen, ob da nicht vielleicht doch noch was zu retten ist. Allerdings
habe ich keine Ahnung, wie man das Teil überhaupt auf bekommt, ohne Sàge
und Brecheisen für eine zerstörende Prüfung anzusetzen.

Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de

Ähnliche fragen