Reparaturforum repdata.de ist wieder online

30/10/2010 - 17:31 von Holger | Report spam
Der Betreiber hat sich nach seinen Worten mit Grundig kurzgeschlossen,
dessen Rechtsabteilung die Waldorf-Truppe zurückpfiff.

Ein Problem ist aber, daß man dieses Forum nur eingeschrànkt nutzen
kann. Neue Teilnehmer werden dort von Radio- und Fernsehtechnikern als
"Laien" angepöbelt, die auf keinen Fall die "Rückwand" öffnen und
Reparaturversuche vornehmen dürfen. Das Ritual der Abnahme der Rückwand
ist schließlich den "Fachmànnern" vorbehalten.

Der Fernsehapparello als Geheimwissenschaft, dieses Prinzip gilt denen
für die gesamte Jubelelektronik. Die Ahnungshabenden weigern sich,
"Tipps an Laien" zu geben. Man würde mit der Reparatur von Elektronik
seine Gesundheit ruinieren und sein Leben riskieren. So mutig darf nur
der Meister sein. Trinkt er denn auch seinen Zaubertrank?

Anstatt froh darüber zu sein, daß Elektronik als Fach noch Anhànger hat,
daß auch Privatpersonen, "Theoretiker" und solche Leute einen Lötkolben
in die Hand nehmen, wird hysterisch jeder Versuch niedergebrüllt,
Technik zu verstehen, zu mögen, damit Erfolgserlebnisse zu sammeln; und
wenn es nur der OM ist, der sich seine Sender selbst baut, oder der
Arbeitslose, der sich seine Unterhaltungselektronik vom Sperrmüll oder
aus An- und Verkaufslàden holt und mit Ersatzteilen wieder leben làßt.

Im Forum versinkt das alles im Klüngel der Kesselflicker. Von wegen
"Fachkràftemangel": Die Feindseligkeit der TV-Hàndler und Fernsehmeister
ist unterhaltsam, aber eben auch völlig überflüssig.

Grüße, Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Wabnig
30/10/2010 - 19:48 | Warnen spam
On Sat, 30 Oct 2010 17:31:34 +0200, Holger
wrote:

Der Betreiber hat sich nach seinen Worten mit Grundig kurzgeschlossen,
dessen Rechtsabteilung die Waldorf-Truppe zurückpfiff.

Ein Problem ist aber, daß man dieses Forum nur eingeschrànkt nutzen
kann. Neue Teilnehmer werden dort von Radio- und Fernsehtechnikern als
"Laien" angepöbelt, die auf keinen Fall die "Rückwand" öffnen und
Reparaturversuche vornehmen dürfen. Das Ritual der Abnahme der Rückwand
ist schließlich den "Fachmànnern" vorbehalten.

Der Fernsehapparello als Geheimwissenschaft, dieses Prinzip gilt denen
für die gesamte Jubelelektronik. Die Ahnungshabenden weigern sich,
"Tipps an Laien" zu geben. Man würde mit der Reparatur von Elektronik
seine Gesundheit ruinieren und sein Leben riskieren. So mutig darf nur
der Meister sein. Trinkt er denn auch seinen Zaubertrank?

Anstatt froh darüber zu sein, daß Elektronik als Fach noch Anhànger hat,
daß auch Privatpersonen, "Theoretiker" und solche Leute einen Lötkolben
in die Hand nehmen, wird hysterisch jeder Versuch niedergebrüllt,
Technik zu verstehen, zu mögen, damit Erfolgserlebnisse zu sammeln; und
wenn es nur der OM ist, der sich seine Sender selbst baut, oder der
Arbeitslose, der sich seine Unterhaltungselektronik vom Sperrmüll oder
aus An- und Verkaufslàden holt und mit Ersatzteilen wieder leben làßt.

Im Forum versinkt das alles im Klüngel der Kesselflicker. Von wegen
"Fachkràftemangel": Die Feindseligkeit der TV-Hàndler und Fernsehmeister
ist unterhaltsam, aber eben auch völlig überflüssig.

Grüße, Holger



was ist wenn sich Einer nach deinen Ratschlàgen weh tut,
oder gar tot wird-

Klage nach US Vorbild?

w.

Ähnliche fragen