repeater oder accespoint?

08/04/2009 - 17:38 von Gerhard Kolbe | Report spam
Hallo,

ich habe bei einem Bekannten folgendes Problem:


Situation:
Haus durch Anbau mit großer Grundflàche und sehr verschachtelten
Ràumen. Dadurch viele Zwischenwànde.
Es soll eine W-Lan-Verbindung vom OG (Router am rechten Ende des
Hauses) zum EG (Zimmer am linken Ende des Hauses) hergestellt werden.
Momentan ist natürlich keine Verbindung möglich - Netz wird nicht
gefunden.

Selbst im OG gibt es auf der linken Seite nur sporadisch ein schwaches
Signal. Da dürfte dann ein Repeater ausscheiden.

Es gibt aber die Möglichkeit im OG ein Kabel zu ziehen.

Geht folgende Lösung:

Kabel vom Router bis an das linke Ende des Hauses. Dort einen
Accesspoint anschließen?

Das W-Lan-Signal hat dann bis zum EG nur eine Geschossdecke zu
überwinden, was zu keinen Problemen führen dürfte.

Was ist bei der Einrichtung des Accesspoints dann zu beachten (SSID,
Kanal, Verschlüsselung)?
AM Router ist WPA2 eingestellt.

Ich hoffe ich habe mich verstàndlich ausgedrückt? ;-)
Repeater habe ich schon installiert, aber leider von Accesspoints
keine Ahnung.

Gerhard



http://www.gerhard-kolbe.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Radbert Grimmig
08/04/2009 - 18:37 | Warnen spam
Gerhard Kolbe schrieb:

Das W-Lan-Signal hat dann bis zum EG nur eine Geschossdecke zu
überwinden, was zu keinen Problemen führen dürfte.



Ich weiß nicht... was, wenn da so ein Stahlnetz einbetoniert ist?.


Gruß
Radbert

Ähnliche fragen