Replikation: Datensätze verloren

30/07/2009 - 11:13 von Bjoern | Report spam
Moinmoin!

Access 2000 unter XP

Folgende Situation:
1 Design-Master, 4 Replikate, Replikation per VBA angestoßen (per
Schaltflàche).

Drei Rechner (A, B, C) arbeiten und synchronisieren sich regelmàßig, es
scheint alles zu funktionieren.
Ein Rechner (D) war làngere Zeit (ein paar Tage) nicht im Netz, hat sich
dann wieder angemeldet und die Daten synchronisiert. Dabei ist aufgefallen,
dass mindestens ein Datensatz (ein angelegter Patient) samt zugehöriger
Unter-Tabellen nicht richtig synchronisiert wurde. Der Patient wurde
definitiv auf dem Rechner D erstellt, ist nun aber auf keinem Rechner mehr
vorhanden.
Dass der Patienten-Datensatz vorhanden war weiß ich zu 100%, denn es wurde
ein Patientenbericht (Word-Datei) aus dem Datensatz generiert, in dessen
Dateiname die Patienten-ID enthalten ist. Die Word-Datei ist noch vorhanden,
ich kann daraus also die ID des Datensatzes ablesen.
Schaue ich in die Datenbank, ist ein entsprechender Datensatz nicht vorhanden.

Andere, auf Rechner D in der Zeit angelegte Patientendaten sind korrekt
synchronisiert worden und auf allen Rechnern vorhanden.

Man könnte vermuten, dass vielleicht auf einem der Rechner A, B oder C der
gleiche Patient angelegt und wieder gelöscht worden sein könnte. Aber selbst
wenn, dieser Datensatz hàtte doch mit Sicherheit eine andere ID bekommen.
Oder auf Rechner A, B oder C hat jemand den Patienten gelöscht. Aber dann
wàre er auf Rechner D noch vorhanden, denn Rechner D wurde nur einmal
synchronisiert.

Wie kann sowas passieren?

Kann es mit der Prioritàt zusammen hàngen? Beim Erstellen des Replikats kann
ja eine Prioritàt festgelegt werden, ich habe bei allen Replikaten den
vorgegebenen Wert (STANDARD) verwendet.
Was verbirgt sich hinter dem Haken "Löschsperrung"?

Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.

Besten Dank schon mal im Voraus und viele Grüße,

Björn
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Doerbandt
30/07/2009 - 13:11 | Warnen spam
Hallo, Bjoern,

Bjoern:

Access 2000 unter XP

Folgende Situation:
1 Design-Master, 4 Replikate, Replikation per VBA angestoßen (per
Schaltflàche).

Drei Rechner (A, B, C) arbeiten und synchronisieren sich regelmàßig, es
scheint alles zu funktionieren.
Ein Rechner (D) war làngere Zeit (ein paar Tage) nicht im Netz, hat sich
dann wieder angemeldet und die Daten synchronisiert. Dabei ist aufgefallen,
dass mindestens ein Datensatz (ein angelegter Patient) samt zugehöriger
Unter-Tabellen nicht richtig synchronisiert wurde. Der Patient wurde
definitiv auf dem Rechner D erstellt, ist nun aber auf keinem Rechner mehr
vorhanden.
Dass der Patienten-Datensatz vorhanden war weiß ich zu 100%, denn es wurde
ein Patientenbericht (Word-Datei) aus dem Datensatz generiert, in dessen
Dateiname die Patienten-ID enthalten ist. Die Word-Datei ist noch vorhanden,
ich kann daraus also die ID des Datensatzes ablesen.
Schaue ich in die Datenbank, ist ein entsprechender Datensatz nicht vorhanden.

Andere, auf Rechner D in der Zeit angelegte Patientendaten sind korrekt
synchronisiert worden und auf allen Rechnern vorhanden.

Man könnte vermuten, dass vielleicht auf einem der Rechner A, B oder C der
gleiche Patient angelegt und wieder gelöscht worden sein könnte. Aber selbst
wenn, dieser Datensatz hàtte doch mit Sicherheit eine andere ID bekommen.
Oder auf Rechner A, B oder C hat jemand den Patienten gelöscht. Aber dann
wàre er auf Rechner D noch vorhanden, denn Rechner D wurde nur einmal
synchronisiert.



bekommst Du denn irgendwelche Konflikte gemeldet?

Gruss - Mark

Informationen fuer Neulinge in den Access-Newsgroups unter
http://www.doerbandt.de/Access/Newbie.htm

Bitte keine eMails auf Newsgroup-Beitràge senden.

Ähnliche fragen