Replikation SQL Server 2005 > SQL Server 2000: Schemaänderung

05/08/2008 - 14:20 von Horst Köstler | Report spam
Hallo

Ich habe auf einem SQL Server 2005 eine Replikation mit einem SQL Server
2000 über eine Mergepuplikation eingerichtet. Hin und wieder kommt es vor,
dass auf dem SQL Server 2005 eine Schemaànderung der Tabellen vorgenommen
werden muss. Gibt es einen Weg, wie ich die Replikation "parken" kann, damit
ich die Anpassungen vornehmen kann? Danach möchte ich die Replikation wieder
"einschalten" können, ohne dass ich alles neu einrichten muss.

Danke für die Hilfe

Horst
 

Lesen sie die antworten

#1 Reiner Wolff
06/08/2008 - 19:16 | Warnen spam
Moin Horst,

*Horst Köstler* schrieb:
Ich habe auf einem SQL Server 2005 eine Replikation mit einem SQL Server
2000 über eine Mergepuplikation eingerichtet. Hin und wieder kommt es vor,
dass auf dem SQL Server 2005 eine Schemaànderung der Tabellen vorgenommen
werden muss. Gibt es einen Weg, wie ich die Replikation "parken" kann, damit
ich die Anpassungen vornehmen kann? Danach möchte ich die Replikation wieder
"einschalten" können, ohne dass ich alles neu einrichten muss.



Normaler Weise gibst Du Schemaànderungen über die Publikation direkt
weiter. Du fügst zB eine Spalte zu einer Tabelle hinzu, erstellst einen
neuen Snapshot für diese Publikation und aktualisierst den Client über den
MergeAgent. Das funktioniert eigentlich ganz gut.

Du kannst Deiner Publikation aber auch mitteilen, dass - bei Auslieferung
des Snapshots - vorhandene Tabellen nicht gelöscht und neu erstellt werden
sollen, sondern erhalten bleiben sollen. Dann müsste es auch möglich sein,
den MergeAgent einfach zu stoppen, die ShemaÄnderungen am Client
vorzunehmen und danach den MergeAgent wieder zu starten.
Empfehlen möchte ich Dir diese Vorgehensweise aber aus einem Bauchgefühl
heraus nicht.

HTH
Gruß aus Kiel
Reiner
Real programers do not comment their code.
It is hard to write and it should be hard to understand!

Ähnliche fragen