Reproduktionen seltener vatikanischer Handschrift werden Projektstiftern überreicht

08/07/2016 - 22:45 von Business Wire

Reproduktionen seltener vatikanischer Handschrift werden Projektstiftern überreichtProjekt widmet sich weiterhin der digitalen Erhaltung des kulturellen Erbes der Menschheit mit neuesten Technologien.

Reproduktionen seltener vatikanischer Handschrift werden Projektstiftern überreicht

Die Vatikanische Apostolische Bibliothek, Digita Vaticana, die NTT DATA Corporation und Canon Inc. haben heute ihre Übereinkunft bekannt gegeben, den ersten 200 Menschen/Organisationen, die einen Betrag von 500 Euro oder mehr zur Unterstützung eines laufenden Projekts zur digitalen Archivierung Tausender von Manuskripten in der Vatikanischen Bibliothek mit Technologien von NTT DATA unterstützen, spezielle, originalgetreue Reproduktionen eines seltenen, 1600 Jahre alten Manuskripts zu überreichen. Der Betrachter erhält bei den Reproduktionen den Eindruck, das ursprüngliche Meisterwerk anzusehen. Spenden bitte an Digita Vaticana (www.digitavaticana.org), eine gemeinnützige Organisation, die Mittel für das Digitalisierungsprojekt sammelt. Ab heute kann man sich über eine Spende eine von der Bibliothek zertifizierte Reproduktion bestellen, und Digita Vaticana wird dieses besondere Geschenk im September an Spender und Unterstützer des Projektes verteilen.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20160708005888/de/

Vergilius Vaticanus, Folio XXIIr, Creusa trying to detain Aeneas from the battle, 4th cent.

Vergilius Vaticanus, Folio XXIIr, Creusa trying to detain Aeneas from the battle, 4th cent.

In dem Faksimile wird das Aussehen des Manuskriptes genau reproduziert. Der Digitalisierungsprozess wird von NTT DATA abgewickelt. Die originalgetreue Reproduktion des Originalmanuskriptes wird durch die Verbindung der firmeneigenen bildverarbeitenden Technologie für Materialerscheinung von Canon und der hochwertigen Drucktechnologie des Unternehmens der Canon-Gruppe Océ ermöglicht.

Diese Kooperation zeigt, wie moderne Technologien genutzt werden können, um alte Schätze als Zeugnis des universellen kulturellen Erbes der Menschheit zu erhalten und zugänglich zu machen. Die innovativen Technologien von Canon für Bildverarbeitung und Druck werden außergewöhnlich originalgetreue Reproduktionen von Folio 22 recto des Vergilius Vaticanus herstellen, eine der wichtigsten Seiten in den Sammlungen der Vatikanischen Bibliothek. An Spender und Unterstützer des Projektes soll eine limitierte Auflage von 200 Exemplaren der Reproduktion verteilt werden.

Der Vergilius Vaticanus, ein im antiken Rom um 400 nach Christus entstandenes Manuskript, enthält Fragmente der Aeneis und der Georgica von Virgil. Ursprünglich enthielt es sehr wahrscheinlich alle kanonischen Werke des lateinischen Dichters. Es ist eines der ältesten heute existierenden Manuskripte und enthält noch immer den Text der Aeneis auf 76 erhaltenen Blättern und 50 Illustrationen. Der Folio 22 recto enthält eine Illustration, auf der Creusa dargestellt ist, die versucht, ihren Mann Aeneas von der Schlacht abzuhalten.

NTT DATA wirkt seit April 2014 beim digitalen Archivierungsprojekt der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek mit. Ziel des Projektes ist die Erstellung digitaler Kopien von etwa 3000 antiken Manuskripten. So sollen diese archiviert und sowohl Wissenschaftlern als auch der Öffentlichkeit weltweit zugänglich gemacht werden.

„Es ist uns eine Ehre, dass wir unsere hochmoderne Technik nutzen können, um die Vatikanische Apostolische Bibliothek bei der Erhaltung dieser unersetzbaren kulturellen Schätze als Vermächtnis für künftige Generationen zu unterstützen”, sagte Toshio Iwamoto, Präsident und CEO von NTT DATA. „NTT DATA wird seine digitale Expertise weiterhin nutzen, um Kunst und Wissenschaft zugunsten künftiger Generationen zu unterstützen.”

„Unsere Bibliothek ist ein bedeutender Speicher der Kultur der Menschheit weltweit”, sagte Monsignor Cesare Pasini, Präfekt der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek. „Wir sind sehr erfreut, dass diese wunderbaren antiken Manuskripte durch die digitale Archivierung der Welt weiter zugänglich gemacht werden und der Geist des reichhaltigen gemeinsamen universellen Erbes der Menschheit damit gestärkt wird.”

„Mit jeder Spende wird unser Auftrag unterstützt, die unschätzbaren historischen Manuskripte der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek zu erhalten”, sagte Maite Bulgari, Präsidentin von Digita Vaticana. „Anhand der Reproduktion, die an 200 Spender geschickt werden soll, kann man verstehen, wie das tatsächliche Aussehen und das Wesen einer Seite aus einem antiken Manuskript, das vor etwa 1600 Jahren entstand, durch Digitalisierung und neue Technologien reproduziert werden können.”

„Es ist uns eine Ehre, dass die Spitzentechnologie von Canon zur Erstellung der Reproduktionen dieses kulturell bedeutsamen Dokumentes genutzt wird”, sagte Fujio Mitarai, Chairman und CEO von Canon Inc. „Bei der Erstellung dieser visuell und textlich genauen Reproduktionen des 1600 Jahre alten vatikanischen Manuskriptes wird unsere bildverarbeitende Technologie für die Materialbeschaffenheit zur Digitalisierung von Informationen zur Materialbeschaffenheit wie Farbinformationen, subtilen Oberflächenkonturen und Glanz genutzt. Diese Informationen werden dann optimal so kontrolliert, dass die Eigenschaften der Materialbeschaffenheit des Originaldokumentes reproduziert werden können. Durch unsere Technologien werden wir bei Canon weiterhin zur Entwicklung von Kultur und Kunst beitragen.”

Die Vatikanische Apostolische Bibliothek und NTT DATA gehen davon aus, dass sie ihr Projekt zur Digitalisierung von Manuskripten bis März 2018 abschließen können. Einzelpersonen und Unternehmen, die an der Unterstützung des Projekts interessiert sind, sind eingeladen, Digita Vaticana zu besuchen unter www.digitavaticana.org.

Über das digitale Archivierungsprojekt der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek
Im April 2014 begannen die Vatikanische Apostolische Bibliothek und NTT DATA mit der Arbeit an dem Projekt der digitalen Archivierung der Bibliothek. Dabei sollen bis 2018 etwa 3000 Manuskripte (Handschriften) digitalisiert werden. Das Ziel des Gesamtprojekts der Bibliothek ist die digitale Archivierung aller in der Bibliothek erhaltenen Manuskripte. Das sind etwa 82.000 Manuskripte und 41 Millionen Seiten. Hochauflösende Bilder kann man sich auf der Website der Bibliothek DigiVatLib (http://digi.vatlib.it) über einen besonderen Viewer ansehen, der mit der digitalen Archivlösungstechnologie AMLAD™ von NTT DATA erstellt wurde. Am 17. Mai 2016 wurde die Website aktualisiert und bietet jetzt Zugang zum kompletten Archiv digitalisierter Manuskripte und Inkunabeln (Wiegendrucke) der Bibliothek. DigiVatLib erfüllt die Richtlinien des International Image Interoperability Framework (IIIF), einer offenen Norm für einfachen Zugriff durch Forscher weltweit.

Über die Apostolische Vatikanische Bibliothek
Die Apostolische Vatikanische Bibliothek, bekannt als die „Papstbibliothek”, befindet sich in der Vatikanstadt. Sie wurde von Papst Nikolaus V. Parentucelli (1447-1455) im Papstpalast gegründet. Im späten 16. Jahrhundert wurde sie von Papst Sixtus V. Peretti (1585-1590), in die Sixtinische Halle verlegt, und zwar ins oberste Stockwerk eines neuen Gebäudes, das den Belvedere-Hof nach Norden abgrenzt. Zum derzeitigen Standort, der von Papst Leo XIII Pecci (1878-1903) begründet wurde, zählen auch Nachbargebäude, auf die die Bibliothek erweitert wurde, um im Laufe ihrer langen Geschichte zusätzliche Anschaffungen und Spenden unterzubringen. In der Bibliothek werden die Geschichte und das Denken der Menschheit in Form von Kunst und Literatur, Mathematik und Naturwissenschaft, Recht und Medizin vom frühen christlichen Zeitalter bis heute dokumentiert. Dazu zählen Werke aus zahlreichen Sprachen und Kulturen vom Fernen Osten bis zum präkolumbianischen Amerika. Die Sammlung besteht aus 82.000 Manuskripten, 100.000 Archiveinheiten, 1,6 Millionen gedruckten Büchern (darunter 8.700 vor 1501 gedruckte Inkunabeln), 400.000 Münzen und Medaillen, 100.000 Drucke, Zeichnungen und Matrizen sowie 150.000 Fotos.

Über Digita Vaticana
Digita Vaticana Onlus ist eine gemeinnützige Organisation, die 2014 gegründet wurde, um die Umwandlung von 82.000 Manuskripten der Vatikanischen Bibliothek ins digitale Format voranzubringen. Die Organisation führt Spendenaktionen durch, um ihre Initiative zur Digitalisierung zu unterstützen, und entwickelt Kommunikationskanäle, um den unschätzbaren Wert dieser unersetzlichen historischen Dokumente publik zu machen und zu vermitteln. Auf www.digitavaticana.org können Sie Einzelheiten erfahren und eines der limitierten Exemplare der Reproduktion buchen.

Über NTT DATA
NTT DATA (TOKYO:9613) ist ein führender Anbieter von Business- und IT-Lösungen und globaler Innovationspartner seiner Kunden. Der japanische Konzern mit Hauptsitz in Tokio ist in über 40 Ländern weltweit vertreten. Der Schwerpunkt liegt auf langfristigen Kundenbeziehungen. Dazu kombiniert NTT DATA globale Präsenz mit lokaler Marktkenntnis und bietet erstklassige und professionelle Dienstleistungen von der Beratung und Systementwicklung bis hin zum Outsourcing. Das Unternehmen wirkt seit dem 20. März 2014 beim Projekt der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek zur digitalen Archivierung unersetzlicher Manuskripte mit. Weitere Informationen finden Sie auf www.nttdata.com.

Über Canon Inc.
Canon Inc. (NYSE:CAJ)(TOKYO:7751) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, ist einer der Marktführer im Bereich Bildgebungsgeräte für den professionellen und privaten Gebrauch, Informationssysteme und Industrieanlagen. Die Mitwirkung von Canon beim Digitalisierungsprojekt der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek ist eine Initiative, die der Unternehmensphilosophie des „Kyosei” der Firma entspricht. Gemäß dieser Philosophie führt Canon eine Vielzahl sozial ausgerichteter Aktivitäten durch, um zu einer Welt beizutragen, in der alle Menschen in Harmonie zusammenleben und -arbeiten. Besuchen Sie die internationale Website von Canon Inc. unter http://global.canon/.

Fußnoten
AMLAD™ ist ein inländisches Warenzeichen der NTT DATA Corporation.
Alle anderen Namen von Produkten, Unternehmen und Organisationen sind eingetragene Waren- oder Markenzeichen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Medienanfragen
NTT DATA Corporation
Weber Shandwick
(Frau) Ayumi Matsubara
nttdata@webershandwick.com
+81-90-9006-5841 (Telefon)
oder
Canon Inc.
Richard S. Berger
PR-Abteilung
richard.berger@canon.co.jp
+81-3-5482-8055 (Telefon)
+81-3-5482-5130 (Fax)


Source(s) : NTT DATA Corporation