Restart des VNC-Servers beendet alle über ihn geöffnete Applikationen

05/12/2007 - 20:41 von Thomas Wiedmann | Report spam
Hallo,

gelegentlich kommt es vor, daß der VNC scheinbar einfriert, d. h. über den
VNC-Viewer làßt sich nichts mehr tun. Es funktioniert erst dann wieder,
nachdem man den VNC-Server neu gestartet hat. Dies führt jedoch zu dem
Problem, daß dabei auch alle Applikationen, die über den VNC geöffnet worden
waren, (unkontrolliert) mit beendet werden, was unschön und bei bei gewissen
Server-Prozessen, die über den VNC-Viewer remote gestartet worden waren,
sogar problematisch ist.

Woran kann es eigentlich liegen, daß der VNC(-Viewer) quasi einfriert, also
auf nichts mehr reagiert und wie kann man das verhindern?

Kann man ihn in diesem Zustand ohne Restart des VNC wieder "zum Leben
erwecken", also reaktivieren; falls ja, wie?

Welche besseren Alternativen gibt es zum TightVNCViewer (den ich verwende),
die dieses Problem ("Einfrieren") nicht aufweisen oder aber sich in einem
solchen Fall neu starten lassen, ohne die darüber geöffneten Applikationen
mit "abzuschießen"?

Ergànzende Anmerkung:
Natürlich könnte man sàmtliche Prozesse, die VNC-unabhàngig laufen sollen,
als Hintergrund- oder nohup-Prozesse laufen lassen, ist aber deshalb nicht
gewünscht, weil von Zeit zu Zeit mehrere Leute remote über den VNC auf die
Applikationen schauen und etliche gerne eine grafische Oberflàche haben
möchten, ohne Kommandos à la ps ... o. à. ausführen zu müssen - ist halt so.


Danke für alle guten Tips.

Thomas Wiedmann
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Winkel
05/12/2007 - 23:29 | Warnen spam
Moin moin,

Am Wed, 05 Dec 2007 20:41:12 +0100 schrieb Thomas Wiedmann:

Hallo,

gelegentlich kommt es vor, daß der VNC scheinbar einfriert, d. h. über
den VNC-Viewer làßt sich nichts mehr tun. Es funktioniert erst dann
wieder, nachdem man den VNC-Server neu gestartet hat. Dies führt jedoch
zu dem Problem, daß dabei auch alle Applikationen, die über den VNC
geöffnet worden waren, (unkontrolliert) mit beendet werden, was
unschön und bei bei gewissen Server-Prozessen, die über den VNC-Viewer
remote gestartet worden waren, sogar problematisch ist.



Ich kenne das nur wenn VNC durch nen openVPN Tunnel geht. Das Problem ist
dann allerdings nicht VNC sondern openVPN. Eine Lösung wie ich openVPN
Tunnel wirklich stabil bekomme habe ich aber auch noch nicht. Ab und zu
sterben die, bauen sich aber sofort erneut auf. Die Anwendungen die durch
den Tunnel laufen frieren dann ein wenn sie Sitzungsbasiert sind. Bei http
etc passiert nichts.
Daher ist meine derzeitige Lösung die, das ich im VNC den http Server
nutze, was aber auch keine befriedigende Lösung, da Geschwindigkeit,
Auflösung etc. bescheiden sind.

gruss


Christian

Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Belustigung :-)
Wer einen Fehler findet, darf diesen behalten.

Ähnliche fragen