Restore aus .TRN-Dateien (SQL2000)

01/07/2008 - 10:45 von Irmgard Schwenteck | Report spam
Hallo,

Folgendes Szenario:
Datenbanken werden aller 4h voll gesichert, dazwischen aller 15 min
log-Sicherung.
Anfangs hatte ich alles in eine Sicherungsmedium-Datei gesichert, aber
die wurde dadurch gigantisch groß, so daß die Log-Sicherung jetzt per
Wartungsplan in lauter einzelne Dateien làuft.
Nur die Vollsicherungen laufen eine Woche lang in das Sicherungsmedium.

Beim Wiederherstellen auf dem selben Server zeigt mir der
Enterprise-Manager auch weiterhin schön alle Sicherungen an, so daß das
mit einem paar Mausklicks erledigt wàre.

Die Datenbanken sollen aber im Störfall auf einem anderen Server
hergestellt werden. Dort werden mir aber im EM nur die Eintràge aus dem
Sicherungsmedium angezeigt, nicht der ganze Sicherungsverlauf.
Man müßte als nacheinander jede Logsicherung anfassen und rücksichern,
das dauert und man muß genau auf die Dateinamen schauen.
Ein script zu schreiben bringt auch nicht viel, weil die Dateinamen ja
immer andere sind.

Gibt es eine Möglichkeit, diese Sicherungsinformationen auch auf dem 2.
Server sichtbar zu machen?

Im Wartungsplan habe ich angegeben, daß die Eintràge auch in der
sysdbmainplan_history-Tabelle auf dem anderen Server erfolgen sollen -
aber das wars offensichtlich nicht.

Gruß
Irmgard
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Muthmann
01/08/2008 - 15:16 | Warnen spam
Irmgard Schwenteck wrote:
Hallo,

Folgendes Szenario:
Datenbanken werden aller 4h voll gesichert, dazwischen aller 15 min
log-Sicherung.
Anfangs hatte ich alles in eine Sicherungsmedium-Datei gesichert, aber
die wurde dadurch gigantisch groß, so daß die Log-Sicherung jetzt per
Wartungsplan in lauter einzelne Dateien làuft.
Nur die Vollsicherungen laufen eine Woche lang in das
Sicherungsmedium.
Beim Wiederherstellen auf dem selben Server zeigt mir der
Enterprise-Manager auch weiterhin schön alle Sicherungen an, so daß
das mit einem paar Mausklicks erledigt wàre.

Die Datenbanken sollen aber im Störfall auf einem anderen Server
hergestellt werden. Dort werden mir aber im EM nur die Eintràge aus
dem Sicherungsmedium angezeigt, nicht der ganze Sicherungsverlauf.
Man müßte als nacheinander jede Logsicherung anfassen und rücksichern,
das dauert und man muß genau auf die Dateinamen schauen.
Ein script zu schreiben bringt auch nicht viel, weil die Dateinamen ja
immer andere sind.

Gibt es eine Möglichkeit, diese Sicherungsinformationen auch auf dem
2. Server sichtbar zu machen?

Im Wartungsplan habe ich angegeben, daß die Eintràge auch in der
sysdbmainplan_history-Tabelle auf dem anderen Server erfolgen sollen -
aber das wars offensichtlich nicht.



Hallo Irmgard,
die Frage ist zwar schon etwas her, aber ich sehe auch noch keine Antworten.
Da Du Dich allgemein mit LogShipping zu befassen scheinst, lege Ich Dir auch
mal meinen Artikel dazu ans Herz:
http://www.insidesql.org/beitraege/...ueberblick

Mit RESTORE VERIFYONLY kannst Du auch die Header-Informationen einer
Sicherung in die msdb-Tabellen einlesen. Dann hat das GUI die benötigten
Informationen, um auf diese Sicherungen zuzugreifen.

Einen schönen Tag noch,
Christoph
Microsoft SQL Server MVP
http://www.insidesql.org

Ähnliche fragen