Reverse Engineering

17/11/2009 - 17:06 von Holger | Report spam
Hallo,

ich möchte gerne aus einer doppelseitigen Leiterplatte mit
Bestückungsaufdruck das Schaltbild zurückgewinnen, um das
zugrundeliegende Geràt verstehen zu können.

Meine Idee ist, beide Seiten zu fotokopieren und die Leiterbahnen
nachzuverfolgen. Ich benenne jedes Bohrloch und mache mir eine
Verbindungsliste, aus der heraus ich dann das Schaltbild rekonstruiere,
habe ich mir gedacht. Die Fotokoopien benötige ich wohl nur zum
Kennzeichnen der Bohrlöcher. Hat das hier schon mal jemand gemacht?

Viele Grüße, Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 j
17/11/2009 - 17:30 | Warnen spam
Holger wrote:

Hat das hier schon mal jemand gemacht?



Ich habe mal vom Floppycontroller meines alten Eigenbau-CP/M-
Computers die verlustig gegangene Schaltung auf àhnliche Weise
rekonstruiert. Allerdings habe ich das mit Hilfe des CAD-Programms
gemacht (BAE), indem ich zuerst das Layout rekonstruiert habe und dann
daraus die Netzliste berechnen lassen habe. Danach habe ich im
Schaltplaneditor den Schatlplan stückweise rekonstruiert, bis die aus
dem Schaltplan entstehende Netzliste am Ende identisch zu der des
Layouts war.

War aber trotz der Mithilfe des CAD-Tools eine Heidenarbeit.
cheers, J"org .-.-. --... ...-- -.. . DL8DTL

http://www.sax.de/~joerg/ NIC: JW11-RIPE
Never trust an operating system you don't have sources for. ;-)

Ähnliche fragen