RFC: SBS 2008 Hardware Empfehlungen (ausschliesslich Hauptserver)

17/06/2009 - 17:37 von Tobias Redelberger [MVP - SBS] | Report spam
So,

nun auch in Deutsch meine Frage nach Anregungen, Ideen und Erfahrungen.

Da des Öfteren in den unterschiedlichsten Newsgroup gefragt wird, welche
Hardware man wann und wie in einem SBS 2008 Umfeld einsetzen sollte, hier
mein Vorschlag zur Berechnung:

Als Einstiegssystem für einen ausgewogenen, produktiven SBS 2008 Hauptserver
(AD, Exchange/Forefront, WSUS, File/Print, DNS/WINS/DHCP, IIS/TS-Gateway,
SBSMonitoring, Backup) für 5 CALs und Leistungsreserven für bis zu 10 CALs
kàme folgende Vorgabe in Betracht:

+ Dual-Core 2GHz 64-Bit (x64) CPU
+ 8GB RAM
+ 400 IOPS** Storage Subsystem (~ 4x10k RAID10)
+ 80GB für die System Partition
+ Größe der Daten Partition hàngt von den jeweiligen Anforderung ab
(Aber: IOPS** kommt vor Kapazitàt)
+ Single 1GBit/s Server NIC

Empfehlung für mehr als 10 CALs:

+ One Core alle 10 weiteren CALs
+ 1GB RAM alle 10 weiteren CALs
+ 100 IOPS** alle 10 weiteren CALs (~ 10k HDD)


Wie schon jemand in der Newsgroup "microsoft.connect.windows.server.sbs08"
mich darauf hinwies, dass es auch Einstiegssysteme weit darunter für
Kleinstkunden geben sollte, hier ein Vorschlag für ein Server mit 1..3 CALs
bzw. max. 5 CALs:

+ Dual-Core 2GHz 64-Bit (x64) CPU
+ 8GB RAM
+ 200 IOPS Storage Subsystem (~ 2x10k RAID1 or 3x7.2k RAID5)
+ 80GB für die System Partition
+ Größe der Daten Partition hàngt von den jeweiligen Anforderung ab
(Aber: IOPS** kommt vor Kapazitàt)
+ Single 1GBit/s Server NIC


Was sind eure Erfahrungen und persönlichen Empfehlungen?


* Kein Anspruch auf Absolutheit


** IOPS - Input-Output Operation per Seconds per Harddisk (konservative und
vereinfachte Werte)
SATA 7.2k ~ 70 IOPS
SAS 10k ~ 100 IOPS
SAS 15k ~ 150 IOPS

Tobias Redelberger
StarNET Services (HomeOffice)
Schoenbornstr. 57
D-97440 Werneck
Tel: +49 (9722) 4835
Mobil: +49 (163) 84 74 421
Email: T.Redelberger@starnet-services.net
Web: http://www.starnet-services.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Jörg Krueger
22/06/2009 - 09:07 | Warnen spam
Hallo Tobias,

absolut zutreffende Dimensionierung. Einige Anmerkungen fallen mir dazu aber
ein:

1. Festplatten und Kontroller sollten wann immer es geht vom Typ SAS sein.
S-ATA ist für 24x7 Betrieb unter SBS 2008 leider nicht performant und sicher
genug.

2. Bitte immer für ausreichend Redundanz sorgen. Netzteile, Arbeitsspeicher
(ECC), Lüfter und Festplatten sowieso sollten immer redundant ausgelegt
werden. Die zusàtzlichen Investitionen sind im Vergleich zu den
Wiederherstellungskosten im Falle eines Serverstillstands durch
Komponentenausfall zu vernachlàssigen und betriebswirtschaftlich zu vertreten.

3. Die sehr einfach wirkende Oberflàche und die vielen Assistenten
(Wizzards) des SBS (2003 und 2008) dürfen nicht darüber hinwegtàuschen, dass
die darunter liegende Architektur und Komponentenstruktur hoch komplex ist.
Daher ist ein Betrieb eines SBS in Kleinstbetrieben in jedem Fall vorher mit
der gesamten TCO zu kalkulieren und dem Investor vorzutragen. Die
Hardwareinvestitionen machen da nur ca. 20-25% der Gesamtkosten aus.


jörg krueger


"Tobias Redelberger [MVP - SBS]" wrote:

So,

nun auch in Deutsch meine Frage nach Anregungen, Ideen und Erfahrungen.

Da des Öfteren in den unterschiedlichsten Newsgroup gefragt wird, welche
Hardware man wann und wie in einem SBS 2008 Umfeld einsetzen sollte, hier
mein Vorschlag zur Berechnung:

Als Einstiegssystem für einen ausgewogenen, produktiven SBS 2008 Hauptserver
(AD, Exchange/Forefront, WSUS, File/Print, DNS/WINS/DHCP, IIS/TS-Gateway,
SBSMonitoring, Backup) für 5 CALs und Leistungsreserven für bis zu 10 CALs
kàme folgende Vorgabe in Betracht:

+ Dual-Core 2GHz 64-Bit (x64) CPU
+ 8GB RAM
+ 400 IOPS** Storage Subsystem (~ 4x10k RAID10)
+ 80GB für die System Partition
+ Größe der Daten Partition hàngt von den jeweiligen Anforderung ab
(Aber: IOPS** kommt vor Kapazitàt)
+ Single 1GBit/s Server NIC

Empfehlung für mehr als 10 CALs:

+ One Core alle 10 weiteren CALs
+ 1GB RAM alle 10 weiteren CALs
+ 100 IOPS** alle 10 weiteren CALs (~ 10k HDD)


Wie schon jemand in der Newsgroup "microsoft.connect.windows.server.sbs08"
mich darauf hinwies, dass es auch Einstiegssysteme weit darunter für
Kleinstkunden geben sollte, hier ein Vorschlag für ein Server mit 1..3 CALs
bzw. max. 5 CALs:

+ Dual-Core 2GHz 64-Bit (x64) CPU
+ 8GB RAM
+ 200 IOPS Storage Subsystem (~ 2x10k RAID1 or 3x7.2k RAID5)
+ 80GB für die System Partition
+ Größe der Daten Partition hàngt von den jeweiligen Anforderung ab
(Aber: IOPS** kommt vor Kapazitàt)
+ Single 1GBit/s Server NIC


Was sind eure Erfahrungen und persönlichen Empfehlungen?


* Kein Anspruch auf Absolutheit


** IOPS - Input-Output Operation per Seconds per Harddisk (konservative und
vereinfachte Werte)
SATA 7.2k ~ 70 IOPS
SAS 10k ~ 100 IOPS
SAS 15k ~ 150 IOPS

Tobias Redelberger
StarNET Services (HomeOffice)
Schoenbornstr. 57
D-97440 Werneck
Tel: +49 (9722) 4835
Mobil: +49 (163) 84 74 421
Email:
Web: http://www.starnet-services.net



Ähnliche fragen