[RFR] DPN 07

18/04/2014 - 13:10 von SB | Report spam
This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 4880 and 3156)
enig2KVVANUSOGDXCAOMPTCAE
boundary="010209060805040406060305"

This is a multi-part message in MIME format.

Hi,


anbei die àœbersetzung der DPN 07.

Kommentare sind willkommen.


Anmerkung:
Beim lokalen Bauen mit make erscheint immer wieder die Fehlermeldung:

make -f index.wml
index.wml:14: *** missing separator. Schluss.

Ich prà¼fe die fraglichen Zeile, kann aber nichts finden.

??

LG

Stephan

name="index.wml"
filename="index.wml"

#use wml::debian::projectnews::header PUBDATE="2014-04-14" SUMMARY="Ergebnisse der DPL-Wahl, Debsources-Statistiken, Berichte von der Mini-DebConf Barcelona, CAcert aus Debian entfernt, Diskussion eines voll funktionsfà¤higen RTC/VoIP-Client fà¼r <q>Jessie</q>"
#use wml::debian::translation-check translation="1.4" maintainer="Stephan Beck"
# $Id: index.wml 5566 2014-04-14 19:19:21Z jbr-guest $
# $Rev: 5566 $
# Status: freeze
# Translator: Stephan Beck <sbeck@mailbox.org>, 17.04.2014

## substitute XXX with the number (expressed in letter) of the issue.
## please note that the var issue is not automagically localized, so
## translators need to put it directly in their language!
## example: <intro issue="fourth" />

<intro issue="siebten" />
<toc-display/>

<toc-add-entry name="dpl">Ergebnisse der DPL-Wahl</toc-add-entry>

<p>
Lucas Nussbaum
ist soeben
von den
Debian-Entwicklern wieder zum Debian-Projektleiter gewà¤hlt worden.
<q>Es war mir eine Freude und Ehre, vergangenes Jahr als Projektleiter
zu dienen. Ich bin sehr dankbar dafà¼r, dass mir die Gelegenheit gegeben
worden ist, fà¼r eine weitere Periode zu amtieren, und ich hoffe, dass ich
wà¤hrend des kommenden Jahres den Erwartungen des Projekts
gerecht werden kann</q>, sagte Lucas.

Neil McGovern, sein Gegenkandidat bei diesen Wahlen, sagte:
<q>[...] ich möchte Lucas zum Wahlsieg gratulieren und hoffe,
dass Debian weiterhin an Stà¤rke zunehmen wird</q>.

Weitere Informationen zum Wahlergebnis kann von der
<a href="$(VOTE)/2014/vote_001">Website zur Debian-Projektleiterwahl 2014</a>
abgerufen werden.
Die neue Periode fà¼r den Projektleiter beginnt am 17. April 2014 und endet
am 17. April 2015.
</p>


<toc-add-entry name="debsources_stats">Debsources-Statistiken: Geschichtlicher àœberblick à¼ber den Debian-Quellcode</toc-add-entry>

<p>
Stefano Zacchiroli hat in
<a href="http://upsilon.cc/~zack/blog/planet-debian">seinem Blog</a>
à¼ber die <a href="http://sources.debian.net/stats&quo...lt;/a>,
geschrieben, die er in letzter Zeit bearbeitet hat. Er teilt mit, dass
diese nun à¼ber eine breitere statistische Datengrundlage verfà¼gen und alle
historischen Debian-Veröffentlichungen seit <q>Hamm</q> umfassen, das
1998 veröffentlicht wurde. Bezà¼glich der Zweckmà¤àŸigkeit einer derartigen,
aufwà¤ndigen Dokumentationsarbeit stellt Stefano heraus, dass sie uns
ermöglicht, <q>Entwicklungstrends der freien Software auf Makroebene à¼ber
einen Zeitraum von mehr als 15 Jahren abzuschà¤tzen, und zwar aus der Sicht
einer Distribution, die geradewegs am Schnittpunkt der à¤ltesten,
umfangreichsten und renommiertesten Distros steht.</q> Durch Zusammenfà¼gen
von Informationen, die im
<a href="http://archive.debian.org/">...</a>
und in der <a href="http://sources.debian.net">...</a>
hinterlegt sind, liefern die Debsources-Statistiken einige relevante
Angaben à¼ber die Evolution von Debian, wie beispielsweise tabellarische
und grafische àœbersichten à¼ber die Menge an Quellcode, der in den
verschiedenen, im Laufe der Jahre verwendeten Programmiersprachen
geschrieben wurde, und somit in bedeutendem MaàŸ zu etwas beitrà¤gt, was
Stefano einen <q>langfristigen Erhalt digitaler Information im Allgemeinen
und im Hinblick auf einen dauerhaften Zugang zu freier Software im
besonderen Fall von Debian nennt</q>.
</p>

<toc-add-entry name="miniconf">Berichte von der Mini-DebConf Barcelona</toc-add-entry>

<p>
Den <a href="http://tassia.wp.acaia.ca/2014/04/0...ffiziellen Statistiken</a>
zufolge war die im vergangenen Mà¤rz abgehaltene Mini-DebConf Barcelona
ein voller Erfolg, insbesondere in Bezug auf die Beteiligung von Frauen:
von den 160 Teilnehmenden waren 36% Frauen.
Tà¡ssia Camões Araàºjo, Mitglied des Organisationsteams, erklà¤rt:
<q>Da wir bei der Anmeldung keine Geschlechtsangaben erhoben haben,
ist ein eindeutiger Vergleich mit vorangegangenen DebConfs nur schwer
anzustellen.
Seit 2007 bewegte sich der Anteil nicht-mà¤nnlicher Teilnehmender
zwischen 13% und 17%. Bei dieser Mini-DebConf nahm das Organisationsteam
die Geschlechteridentifizierung anhand des Namens vor und ermittelte
einen nicht-mà¤nnlichen Anteil von 36%. Da wie gesagt die Vorgehensweisen
nicht identisch waren, können wir keine sicheren Vergleiche anstellen,
aber ich denke, dass es sich lohnt, diese Angaben bekanntzugeben.</q>
Verschiedene Teilnehmende <a href="http://social.gl-como.it/display/va...</a>
<a href="http://larjona.wordpress.com/2014/0...</a>
<a href="http://blog.zouish.org/posts/bcn14/...</a> und die
<a href="http://meetings-archive.debian.net/...>Videos der Vortrà¤ge</a>
sind bereits verfà¼gbar.
</p>

<toc-add-entry name="CAcert">CAcert aus Debian entfernt</toc-add-entry>

<p>
Im Gegensatz zu allen anderen Zertifizierungsstellen handelt es sich bei
CAcert um eine gemeinschaftsgetragene Zertifizierungsstelle, die kostenlose
SSL/TLS-Zertifikate bereitstellt. Nicht nur aufgrund dieser, dem Ansatz von
Debian à¤hnelnden Funktionsweise schloss Debian das CAcert-Stammzertifikat
seit 2005 mit ein. Und dies selbst dann noch, als CAcert 2007 ihren
Antrag auf Aufnahme in Mozillas <q>Store</q> vertrauenswà¼rdiger Zertifikate
wegen einer noch andauernden Prà¼fung bereits zurà¼ckgezogen hatte.
Die Diskussion darà¼ber, ob CAcerts Stammzertifikat weiterhin mit Debian
verteilt oder daraus entfernt werden sollte, entspann sich als Reaktion auf
einen
<a href="http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugr...lt;/a>,
der im Juli 2013 gemeldet wurde, und sein Entfernen befà¼rwortete.
Nach Monaten der Debatte à¼ber das Fà¼r und Wider gab Michael Shuler, der
Betreuer des CA-Zertifikatpakets, am 13. Mà¤rz schlieàŸlich
<a href="http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugr...ot;>die Entscheidung</a>
bekannt, dass Debian das CAcert-Stammzertifikat nicht mehr mit einschlieàŸen
wird. Eine detaillierte Zusammenfassung der Diskussion entnehmen Sie bitte
dem
<a href="https://lwn.net/Articles/590879/&qu...WN-Artikel à¼ber das Thema</a>.
</p>


<toc-add-entry name="RTC_VoIP_client">Diskussion eines voll funktionsfà¤higen RTC/VoIP-Client fà¼r <q>Jessie</q></toc-add-entry>

<p>
Auf Grundlage der von Simon Vittie, dem Paketbetreuer von Empathy geà¤uàŸerten
<a href="http://lists.debian.org/debian-deve...lt;/a>,
wonach Empathy eher einen Instant-Messaging-Hintergrund hat, als besonders
geeignet fà¼r Sprache und Video zu sein, hat Daniel Pocock auf seiner
<a href="http://lists.debian.org/debian-deve...</a>
eine Diskussion darà¼ber angestoàŸen, ob die Wahl eines WebRTC-fà¤higen
RTC/VoIP-Client fà¼r Debian <q>Jessie</q> nicht angebracht wà¤re.
Er argumentiert, dass jedweder geeignete Client den offenen WebRTC-Standard
unterstà¼tzen mà¼sse, der seit à¼ber einem Jahr in die Browser Firefox/Iceweasel
und Chromium/Chrome integriert ist, und stellt einen detaillierten Vergleich
von Empathy und Jitsi an, wobei er zu dem Schluss gelangt, dass Letzteres
seiner Ansicht nach die beste Wahl fà¼r <q>Jessie</q> sei.
</p>

<toc-add-entry name="interviews">Interviews</toc-add-entry>

<p>Es wurde ein
<q><a href="http://people.skolelinux.org/pere/b...</q>
mit
<a href="http://people.skolelinux.org/pere/b...;>Roger Marsal</a>
(auf Englisch) gefà¼hrt, der u. a. erlà¤utert, wie er zu Debian Edu stieàŸ und
was er darà¼ber denkt.
</p>


<toc-add-entry name="other">Sonstige Neuigkeiten</toc-add-entry>

<p>
<a href="https://tails.boum.org/"><acronym title="The Amnesic Incognito Live System">Tails</acronym></a>
ist ein auf Debian aufsetzendes Live-System, das sich zum Ziel setzt,
die Privatsphà¤re und Anonymità¤t seiner Nutzer durch standardmà¤àŸige
Verwendung des
<a href="https://www.torproject.org/"&g...</a>
und Verschlà¼sselungswerkzeugen zu wahren,. Derzeit là¤uft eine
<a href="https://pressfreedomfoundation.org/...">\
Kampagne zur Aufbringung der Finanzmittel</a> fà¼r Tails und andere zugehörige
Projekte freier Software, damit sie den Sicherheitsbedrohungen voraus
sein können.
</p>

<p>
Genau <a href="http://lists.debian.org/debian-deve...nbsp;Jahre
nach der ersten Ankà¼ndigung</a> hat das
<a href="https://wiki.debian.org/Teams/Apt&q...</a>
<a href="http://lists.debian.org/debian-deve...ot;>die Veröffentlichung 1.0 von APT</a>,
dem hochwertigen Paketverwaltungsprogramm, angekà¼ndigt.
Diese Veröffenlichung stellt nun <tt>/usr/bin/apt</tt> ein Programm bereit,
das als Benutzeroberflà¤che gedacht ist.
</p>

<p>
Holger Levsen
<a href="http://lists.debian.org/debian-deve...ot;>hat mitgeteilt</a>,
dass das <a href="http://wiki.debian.org/Teams/OTR&qu...</a>
gegrà¼ndet wurde, das verschiedene, mit <q>Off-the-Record</q>-
Nachrichtenvermittlung zusammenhà¤ngende Pakete betreut, welches
Verschlà¼sselung, Beglaubigung, Abstreitbarkeit und <q>Perfect Forward Secrecy</q>
(Folgenlosigkeit) bietet. Das Team begrà¼àŸt jedweden Beitrag, vom Melden und
Sortieren bis hin zum Beheben von Fehlern, Paketierung und Rà¼ckportierung.
</p>

<p>
Francesca Ciceri hat
<a href="http://lists.debian.org/debian-deve...">
einige Neuigkeiten</a> vom
<a href="http://wiki.debconf.org/wiki/Videot...</a>
gesandt. Das Team stellt mittlerweile Untertitel fà¼r 10 Vortrà¤ge der
DebConf 13 bereit. Da die Videos der Mini-DebConf Barcelona nun verfà¼gbar
sind, sucht das Team nach Freiwilligen, die bei der Untertitelung mithelfen.
Team-Beitrà¤ge werden ab sofort in der
<a href="http://contributors.debian.org">Liste der zu Debian Beitragenden</a>
vermerkt.
</p>

<toc-add-entry name="events">Anstehende Veranstaltungen</toc-add-entry>
<p>In Kà¼rze findet eine Debian betreffende Veranstaltung statt:</p>
<ul>
<li>25-27 April, Salzburg, à–sterreich — <a href="http://wiki.debian.org/BSP/2014/04/...>Debian
<q>Bug Squashing Party</q></a> in den Geschà¤ftsrà¤umen der
<a href="http://www.conova.com/de/kontakt/an...>conova
communications GmbH</a> statt.
</li>
</ul>
<p>
Nà¤here Informationen zu den Debian betreffenden Veranstaltungen und Vortrà¤gen
sind im <a href="$(HOME)/events">Bereich Veranstaltungen</a> der
Debian-Website zu finden,
oder können durch Abonnieren einer unserer Veranstaltungs-Mailinglisten
fà¼r die verschiedenen Regionen bezogen werden:
<a href="http://lists.debian.org/debian-even...lt;/a>,
<a href="http://lists.debian.org/debian-even...lt;/a>,
<a href="http://lists.debian.org/debian-even...lt;/a>,
<a href="http://lists.debian.org/debian-even...lt;/a>.
</p>

<p>Möchten Sie einen Debian-Stand oder eine Debian-Installationsparty veranstalten?
Sind Ihnen weitere anstehende, Debian betreffende Veranstaltungen bekannt?
Haben Sie einen Vortrag à¼ber Debian gehalten und möchten Sie einen Link dazu auf unserer
<a href="$(HOME)/events/talks">Vortragsseite</a> erstellen?
Schicken Sie eine E-Mail an das <a href="mailto:events@debian.org">Debian
Veranstaltungsteam</a>.
</p>

<toc-add-entry name="newcontributors">Neue zu Debian Beitragende</toc-add-entry>

<p>
Seit der letzten Ausgabe der <q>Debian Project News</q> haben 10 Personen
<a href="http://udd.debian.org/cgi-bin/new-m...t;begonnen
Pakete zu betreuen</a>.
Bitte heiàŸen Sie
#DC
Denis Laxalde,
Sean Davis,
Helge Deller,
Christoph Ender,
Oliver Lindemann,
Guilhem Moulin,
Barry Warsaw,
Matt Fischer,
Steve Capper
und
Matthew Pideil
in unserem Projekt willkommen!</p>




<toc-add-entry name="dsa">Wichtige Debian Sicherheitsankà¼ndigungen</toc-add-entry>

<p>Debians Sicherheits-Team hat vor kurzem
Ankà¼ndigungen u.a. fà¼r folgende Pakete veröffentlicht:
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2890">libspring-java</a>,
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2891">mediawiki</a>,
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2892">a2ps</a>,
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2893">openswan</a>,
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2894">openssh</a>,
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2895">prosody and lua-expat</a>,
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2896">openssl</a>,
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2897">tomcat7</a>,
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2898">imagemagick</a>,
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2899">openafs</a>, and
<a href="$(HOME)/security/2014/dsa-2900">jbigkit</a>.
Lesen Sie diese bitte sorgfà¤ltig und ergreifen Sie geeignete MaàŸnahmen.</p>

<p>Beachten Sie bitte, dass dies nur eine Auswahl der wichtigeren Sicherheitsankà¼ndigungen
der letzten Wochen darstellt. Wenn Sie à¼ber Sicherheitsankà¼ndigungen
von Debians Sicherheitsteam auf dem Laufenden gehalten werden wollen, tragen Sie sich
dazu bitte in die
<a href="http://lists.debian.org/debian-secu...</a>
(und die <a href="http://lists.debian.org/debian-back...lt;/a>,
und/oder <a href="http://lists.debian.org/debian-stab...</a>) ein.
</p>


<toc-add-entry name="nnwp">Neue und beachtenswerte Pakete</toc-add-entry>

<p>
Dem Unstable-Debian-Archiv wurden kà¼rzlich 230 Pakete
hinzugefà¼gt. <a href="http://packages.debian.org/unstable...t;>Dazu
gehören</a> neben vielen anderen:</p>

<ul>
<li><a href="http://packages.debian.org/unstable...t;birdfont — Schriftarten-Editor zum Erstellen von Kontur-Vektorgrafiken und Exportieren von Schriftarten</a></li>
<li><a href="http://packages.debian.org/unstable...lockfinder — Dienstprogramm zur Auflistung von Netzwerkinformationen zu Là¤ndern</a></li>
<li><a href="http://packages.debian.org/unstable...;>debci — Kontinuierliches Integrationssysem fà¼r Debian</a></li>
<li><a href="http://packages.debian.org/unstable...on-manager — MATE-Sitzungsverwaltung</a></li>
<li><a href="http://packages.debian.org/unstable...t;>palo — Linux-Boot-Lader fà¼r HP PA-RISC</a></li>
<li><a href="http://packages.debian.org/unstable...wavtool-pl — Dienstprogramm zum Zusammenfà¼gen von wav-Dateien</a></li>
</ul>


<toc-add-entry name="wnpp">Unbetreute Pakete</toc-add-entry>

## link= link to the mail report from wnpp@debian.org to debian-devel ML
## orphaned= number of packages orphaned according to $link
## rfa= number of packages up for adoption according to $link

<wnpp link="http://lists.debian.org/debian-deve...html"
orphaned="568"
rfa="134" />

<toc-add-entry name="continuedpn">Weiter DPN lesen?</toc-add-entry>

<continue-dpn />

#use wml::debian::projectnews::footer editor="Laura Arjona, Stephan Beck, Cédric Boutillier, Jean-Pierre Giraud, Justin B Rye, Paul Wise" translator="Stephan Beck"
# Translators may also add a translator="foo, bar, baz" to the previous line


enig2KVVANUSOGDXCAOMPTCAE


enig2KVVANUSOGDXCAOMPTCAE--


To UNSUBSCRIBE, email to debian-l10n-german-REQUEST@lists.debian.org
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact listmaster@lists.debian.org
Archive: https://lists.debian.org/535105ED.3060608@mailbox.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Wansing
18/04/2014 - 15:40 | Warnen spam
Hi,

SB wrote:
Anmerkung:
Beim lokalen Bauen mit make erscheint immer wieder die Fehlermeldung:

make -f index.wml
index.wml:14: *** missing separator. Schluss.

Ich prüfe die fraglichen Zeile, kann aber nichts finden.

??



Mir ist nicht bekannt, dass man auf die Art die Seite bauen kann.
Der gleiche Fehler tritt auf, wenn man versucht, die DPN 06 auf die Art
zu bauen. Allerdings ist die Datei (die deutsche Übersetzung) ja
offensichtlich in Ordnung, auf debian.org ist sie ja sichtbar, und mir
ist nichts berichtet worden, dass es dabei Probleme beim Bauen gab,
auch gab es keine validate- oder tidy-Fehler.

Also ist es kein Problem dieser Datei der DPN 07, sondern einfach die
falsche Vorgehensweise. Es sei denn, dir hat jemand gesagt, dass es so
gehen müsste. Ist mir aber wie gesagt nicht bekannt.


Holger


==Created with Sylpheed 3.2.0 under the new
D E B I A N L I N U X 7 . 0 W H E E Z Y !

Registered Linux User #311290 - https://linuxcounter.net/
==

To UNSUBSCRIBE, email to
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen