Forums Neueste Beiträge
 
Tags Keywords

[RFR]: man rm

08/12/2009 - 17:40 von Judit Foglszinger | Report spam

Hallo,

hier mal eine aktualisierte Version der deutschen manpage für rm
mit der Bitte um Durchsicht.

name="man_rm.txt"
filename="man_rm.txt"

DESCRIPTION

Beschreibung

This manual page documents the GNU version of rm.
rm removes each specified file. By default, it does not remove directories.

Diese Handbuchseite dokumentiert die GNU Version von rm.
rm löscht jede à¼bergebene Datei. Standardmà¤àŸig werden keine Verzeichnisse gelöscht.

If the -I or --interactive=once option is given, and there are more
than three files or the -r, -R, or --recursive are given, then rm
prompts the user for whether to proceed with the entire operation. If
the response is not affirmative, the entire command is aborted.

Sind die Optionen -I oder --interaktive=once gegeben und mehr als drei Dateien zu löschen
oder wurden zusà¤tzlich die Optionen -r, -R, or --recursive angegeben,
fragt rm den Benutzer, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll.
Fà¤llt die Antwort negativ aus, wird der gesamte Vorgang abgebrochen.

Otherwise, if a file is unwritable, standard input is a terminal, and
the -f or --force option is not given, or the -i or --interac-
tive=always option is given, rm prompts the user for whether to remove
the file. If the response is not affirmative, the file is skipped.

Andernfalls fragt rm den Benutzer fà¼r jede zu löschende Datei, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:
Die Standardeingabe ist eine Konsole und
- die Datei ist nicht schreibbar und die Optionen -f oder --force sind nicht gegeben.
- die Option -i oder --interactive=always sind gegeben.
Fà¤llt die Antwort negativ aus, wird die Datei à¼bersprungen.

OPTIONS

Optionen

Remove (unlink) the FILE(s).

Löschen der DATEI(en).

-f, --force
ignore nonexistent files, never prompt

-f, --force
Ignorieren nicht vorhandener Dateien, keine Nachfragen.

-i prompt before every removal

-i Vor jedem Löschen einer Datei nachfragen

-I prompt once before removing more than three files, or when
removing recursively. Less intrusive than -i, while still giv-
ing protection against most mistakes
-I
Einmal nachfragen, wenn mehr als drei Dateien zu löschen sind,
oder wenn rekursiv gelöscht werden soll. Weniger aufdringlich als -i,
sollte aber vor den meisten Fehlern schà¼tzen.

prompt according to WHEN: never, once (-I), or always (-i).
Without WHEN, prompt always

Abhà¤ngig von WENN nachfragen: never (nie), once (einmal) (-I) oder always (immer) (-i).
Ist WENN nicht angegeben, immer nachfragen.

when removing a hierarchy recursively, skip any directory that
is on a file system different from that of the corresponding
command line argument

Beim rekursiven Löschen einer Verzeichnisstruktur Verzeichnisse à¼berspringen,
die sich auf einem anderem Dateisystem befinden als das Verzeichnis, fà¼r das der Befehl aufgerufen wurde.

do not treat `/' specially

`/' nicht besonders behandeln.

do not remove `/' (default)

Das Löschen von `/' unterlassen (standard)

-r, -R, --recursive
remove directories and their contents recursively

-r, -R, --recursive
rekursives Löschen von Verzeichnissen und ihren Inhalten

-v, --verbose
explain what is being done
-v, --verbose
Die durchgefà¼hrten Aktionen auflisten



By default, rm does not remove directories. Use the --recursive (-r or
-R) option to remove each listed directory, too, along with all of its
contents.

Standardmà¤àŸig löscht rm keine Verzeichnisse. Verwenden Sie die Option --recursive (-r oder -R),
um à¼bergebene Verzeichnisse mitsamt ihrer Inhalte zu löschen.

To remove a file whose name starts with a `-', for example `-foo', use
one of these commands:

rm -- -foo

rm ./-foo

Um eine Datei zu löschen, deren Name mit einem `-' beginnt, zum Beispiel `-foo',
verwenden Sie einen der folgenden Befehle:


rm -- -foo

rm ./-foo

Note that if you use rm to remove a file, it is usually possible to
recover the contents of that file. If you want more assurance that the
contents are truly unrecoverable, consider using shred.

Bedenken Sie, dass wenn rm zum Löschen einer Datei verwendet wird, es normalerweise möglich ist,
den Inhalt dieser Datei wiederherzustellen.
Wollen Sie mehr Sicherheit, dass die Datei tatsà¤chlich nicht mehr wiederherstellbar ist,
erwà¤gen Sie die Verwendung von shred.



To UNSUBSCRIBE, email to debian-l10n-german-REQUEST@lists.debian.org
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact listmaster@lists.debian.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Helge Kreutzmann
08/12/2009 - 18:50 | Warnen spam
This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your
E-mail software does not support MIME-formatted messages.


Hallo Judit,
On Tue, Dec 08, 2009 at 05:12:37PM +0100, Judit Foglszinger wrote:
DESCRIPTION

Beschreibung



s/Beschreibung/BESCHREIBUNG/


If the -I or --interactive=once option is given, and there are more
than three files or the -r, -R, or --recursive are given, then rm
prompts the user for whether to proceed with the entire operation. If
the response is not affirmative, the entire command is aborted.

Sind die Optionen -I oder --interaktive=once gegeben und mehr als drei Dateien zu löschen
oder wurden zusàtzlich die Optionen -r, -R, or --recursive angegeben,



s/-r, -R,/-r, -R,/

fragt rm den Benutzer, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll.
Fàllt die Antwort negativ aus, wird der gesamte Vorgang abgebrochen.

Otherwise, if a file is unwritable, standard input is a terminal, and
the -f or --force option is not given, or the -i or --interac-
tive=always option is given, rm prompts the user for whether to remove
the file. If the response is not affirmative, the file is skipped.

Andernfalls fragt rm den Benutzer für jede zu löschende Datei, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:
Die Standardeingabe ist eine Konsole und
- die Datei ist nicht schreibbar und die Optionen -f oder --force sind nicht gegeben.
- die Option -i oder --interactive=always sind gegeben.
Fàllt die Antwort negativ aus, wird die Datei übersprungen.



Warum ist der Punkt mit der Standardeingabe nicht auch auf einem
Spiegelstrich? Auch die Zusammenfassung ist unklar, zumal die
Reihenfolge gegenüber dem englischen Original geàndert wurde. Auch
sind die »und«s, die Zeichensetzung und die Groß-/Kleinschreibung
irgendwie merkwürdig hier.
Vorschlag:
-Die Datei ist nicht schreibbar
-Die Standardeingabe ist eine Konsole
-Die Optionen -f oder --force sind nicht gegeben oder die Option -i oder --interactive=always sind gegeben.


OPTIONS

Optionen



s/Optionen/OPTIONEN/


-i prompt before every removal

-i Vor jedem Löschen einer Datei nachfragen



s/einer/jeder/


prompt according to WHEN: never, once (-I), or always (-i).
Without WHEN, prompt always




s/WENN/WANN/

Abhàngig von WENN nachfragen: never (nie), once (einmal) (-I) oder always (immer) (-i).
Ist WENN nicht angegeben, immer nachfragen.



s/WENN/WANN/g



when removing a hierarchy recursively, skip any directory that
is on a file system different from that of the corresponding
command line argument

Beim rekursiven Löschen einer Verzeichnisstruktur Verzeichnisse überspringen,
die sich auf einem anderem Dateisystem befinden als das Verzeichnis, für das der Befehl aufgerufen wurde.



s/für das/aus dem/

Jetzt hast Du plötzlich Satzpunkte am Ende, bisher nicht.


do not treat `/' specially

`/' nicht besonders behandeln.



Satzpunkt, s.o.


s/Versionsnummer/Versionsinformationen/


To remove a file whose name starts with a `-', for example `-foo', use
one of these commands:

rm -- -foo

rm ./-foo

Um eine Datei zu löschen, deren Name mit einem `-' beginnt, zum Beispiel `-foo',
verwenden Sie einen der folgenden Befehle:



Vorschlag: umgekehrt französische Anführungszeichen »..« (oder, wenn
Du UTF-8 garantieren kannst, die deutschen Gànsefüsschen)

rm -- -foo

rm ./-foo

Note that if you use rm to remove a file, it is usually possible to
recover the contents of that file. If you want more assurance that the
contents are truly unrecoverable, consider using shred.

Bedenken Sie, dass wenn rm zum Löschen einer Datei verwendet wird, es normalerweise möglich ist,
den Inhalt dieser Datei wiederherzustellen.
Wollen Sie mehr Sicherheit, dass die Datei tatsàchlich nicht mehr wiederherstellbar ist,
erwàgen Sie die Verwendung von shred.



Der erste Satz klingt kompliziert. Vorschlag:
Beachten Sie, dass es normalerweise möglich ist, den Inhalt dieser
Datei wiederherzustellen, wenn Sie rm zum Löschen einer Datei
verwenden.

Viele Grüße

Helge
Dr. Helge Kreutzmann
Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de/debian.php
64bit GNU powered gpg signed mail preferred
Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/





To UNSUBSCRIBE, email to
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact

Ähnliche fragen