Richtig Bestellt und falsch bekommen

03/03/2010 - 21:45 von Heinz Pripal | Report spam
Hallo NG

Der Beitrag "Farnell - falscher Inhalt in Tüte Optionen" hat mich auf
folgende Frage bebracht:


Schon oft wurde bei verschiedenen Elektronik-Versendern bestellt aber
nicht immer auch das richtige geliefert.
Wenn man was bestellt und dann nur die Hàlfte geliefert bekommt ist
das sicher schlimm.
Anders aber wenn man mehr bekommt als erwartet ...

Ich möchte hier mal aufrufen um anonym mal zu posten was so alles den
Versendern durch die Lappen geht:

Ich möchte auch gleich hier den Anfang machen.
Hatte mal ua. einen teuren Satz Schraubendreher und zwei Packungen Din-
A4-Papier bei einem nahmhaften Versender bestellt. Bekommen habe ich
zwei von den teuren Schraubenziehersàtzen und einen Pack A4. Auf der
Rechnung waren ein Schraubendrehersatz zu 39,- und zwei mal Papier zu
á 2,80.
Ich hab die Lieferung samt Rechnung so akzeptiert - freue mich bis
heute darüber ...

Habt Ihr auch solche Stories zu erzàhlen ?

lg, Heinz
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Prufer
03/03/2010 - 22:39 | Warnen spam
On Wed, 3 Mar 2010 12:45:27 -0800 (PST), Heinz Pripal
wrote:
Habt Ihr auch solche Stories zu erzàhlen ?



Festplatte dreht nimmer. Die regelmàßige Sicherung auf DAT-Band hat irgendwo
eine Macke, und nach der Macke ist nix lesbar, obwohl der "Verify"-Lauf
stundenlang gerödelt hatte... Also Daten retten, wenn's geht, aber auch nicht um
jeden Preis.

Techniker von $Festplattenfirma "Jo, bring die Platte vorbei, vielleicht ist's
nur der Controller, da hàngen wir einen neuen hin und schaun mal..."

Das ging nicht gut, dreht immer noch nicht, also gibt er mir gleich eine neue
Platte mit, auf Lieferschein, sechhundertirgendwas Mark, irgendwas zwei- oder
knapp dreistelliges in Megabyte. Arbeit und probieren hat er so gemacht.

Ein paar Tage spàter kommt eine neue Platte in der Post:-)


Thomas Prufer

Ähnliche fragen