Ricoh Gel Drucker SG 3110 dn und SG snw 3110

05/04/2014 - 23:07 von Theo Maier | Report spam
Hallo Leute.
Jemand aus meinen Bekanntenkreis will sich einen Ricoh Geldrucker aus
der SG 3110 Reihe kaufen Der Farbdrucker kostet ca 110 Euro billiges
Internet Angebot. Der Drucker Kopierer Scanner Geldrucker kostet ca 160
Euro billiges Internet Angebot.
Beide drucken Duplex und werden laut Cups durch einen PCL 6 Treiber
unterstützt. Bei der Scanner Unterstützung weiß ich nicht Bescheid.
Frage. Hat jemand schon einen Geldrucker erfolgreich unter Linux letzte
Cups Update ausprobiert und funktioniert der Cups PCL Treiber.
Von meinen Bekannten kann niemand die Kommando Zeile.
Ein Satz kompatibles Gel kostet bei Ebay 59 Euro und langt für 5000
Seiten S/W und 2200 Seiten farbig.
Rentiert sich der Kopierer mit Drucker oder soll mann nur einen
Farbdrucker kaufen. Den Kopierer kann man für die ganze Familie und für
Kopien benutzen. Der Anschluß ist Netzwerk und usb 2.0. Also werde ich
zu einen mfp als Kopierer und Drucker über Netzwerk raten.
Alternativ würde ich den neuen Brother Kopier Duplex Farblaser Drucker
für ca 320 Euro Internet Preis empfehlen. Dort werden die Linux Treiber
auf der Homepage angeboten zum runterladen und selbst installieren.
Ebenfalls mit Netzwerk und usb 2.0. Die kompatibeln Toner und Trommel
kosten ca 2 Cent pro Seite Druck.
MfG Theo
 

Lesen sie die antworten

#1 Torsten Berger
06/04/2014 - 00:03 | Warnen spam
This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 4880 and 3156)

Hallo Theo,

Am 05.04.2014 23:07, schrieb Theo Maier:

Beide drucken Duplex und werden laut Cups durch einen PCL 6 Treiber
unterstà¼tzt. Bei der Scanner Unterstà¼tzung weiàŸ ich nicht Bescheid.


Auf der Seite http://openprinting.org/printers findest Du unter

http://openprinting.org/download/pr...sb3.2/main

alle .deb und unter

printing.org/download/printdriver/components/lsb3.2/main/RPMS/noarch/

die .rpm Pakete.

Die richtigen sind jeweils die pxlcolor-rocoh Pakete.

Die muss Du dann leider hà¤ndisch installieren.

Wenn Du foomatic und ghostscript installiert hast, kannst Du dann das
entsprechende Modell à¼ber localhost:631, mit dem Web-Frontend von Cups,
auswà¤hlen und einrichten.

Frage. Hat jemand schon einen Geldrucker erfolgreich unter Linux letzte
Cups Update ausprobiert und funktioniert der Cups PCL Treiber.


Hatte bisher mit den aufgefà¼hrten Modellen nie à„rger.
Scannen wird aber nur à¼ber eine SMB Freigabe (samba) oder ftp gehen.
Leider wird unser Bà¼ro im Moment umgebaut und ich habe keine Gelegenheit
es unter Linux zu testen.

Rentiert sich der Kopierer mit Drucker oder soll mann nur einen
Farbdrucker kaufen. Den Kopierer kann man fà¼r die ganze Familie und fà¼r
Kopien benutzen. Der AnschluàŸ ist Netzwerk und usb 2.0. Also werde ich
zu einen mfp als Kopierer und Drucker à¼ber Netzwerk raten.


Tinte oder auch Gel trocknet ein, wenn man den Drucker nicht regelmà¤àŸig
benutzt. Reinigungslà¤ufe verbrauchen Unmengen an Tinte (Gel). Dafà¼r ist
der Preis recht niedrig. Laser eignet sich natà¼rlich auch fà¼r là¤ngere
Stillstandszeiten, ist aber deutlich teurer in der Anschaffung. Muss man
eben abwà¤gen.

Alternativ wà¼rde ich den neuen Brother Kopier Duplex Farblaser Drucker
fà¼r ca 320 Euro Internet Preis empfehlen. Dort werden die Linux Treiber
auf der Homepage angeboten zum runterladen und selbst installieren.
Ebenfalls mit Netzwerk und usb 2.0. Die kompatibeln Toner und Trommel
kosten ca 2 Cent pro Seite Druck.


Leider kann ich Dir zu den angebotenen Treibern nichts sagen. Ob diese
noch in Deiner nà¤chsten und à¼bernà¤chsten und ... Linux Installation
laufen, kann ich Dir nicht sagen.


Viele Grà¼àŸe

Torsten.




Ähnliche fragen