Forums Neueste Beiträge
 

Rigol - freischalten kostenpflichtiger Features - juristische Bewertung

05/04/2016 - 14:28 von Stefan Krister | Report spam
Hi,

morgen soll das DS1054Z geliefert werden.

Gab es schon mal eine juristische Bewertung (ob vom Profi oder Laien
soll erst mal wurscht sein), über die Freischaltung der
kostenpflichtigen Features durch generieren der Freischaltcodes?

Wie ist da Eure Meinung zu diesem Thema?

MfG

Stefan

Blog: http://bastard-fdb.blogspot.de/
Gallery: http://gallery.port23.de/v/bastard/
Wiki: http://wiki.port23.de/wiki/Benutzer:Bastard
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
05/04/2016 - 18:31 | Warnen spam
Am 05.04.2016 um 14:28 schrieb Stefan Krister:

Gab es schon mal eine juristische Bewertung (ob vom Profi oder Laien
soll erst mal wurscht sein), über die Freischaltung der
kostenpflichtigen Features durch generieren der Freischaltcodes?

Wie ist da Eure Meinung zu diesem Thema?



Die Hardware ist nach Bezahlung dein Eigentum. Das Freischalten von
Hardware-Features (höhere Bandbreite) sollte dir niemand verwehren
können, genauso wie dir niemand verwehren kann, die selben
Verbesserungen mit dem Lötkolben vorzunehmen - wahrscheinlich genügt es,
den Kondensator des Tiefpassfilters zu entfernen.

Das Freischalten von Software-Features (Trigger, Decoder, etc) ist sehr
wahrscheinlich eine Verletzung der Nutzungslizenz, aber wo kein Klàger...

Interessant wird es sowieso erst im Reparaturfall, denn vorher erfàhrt
Rigol bzw. deren Vertriebspartner ja gar nicht davon. Aber auch wenn bei
der Reparatur etwas auffàllt, halte ich es für unwahrscheinlich, das die
ihre Kunden verklagen. Eher wird man stillschweigend alles auf den
Urzustand zurücksetzen.

Hergen

Ähnliche fragen