Ripple setzt weltweites Wachstum mit neuer Niederlassung in London zur Bedienung der Nachfrage europäischer Banken fort

21/03/2016 - 10:02 von Business Wire

Ripple setzt weltweites Wachstum mit neuer Niederlassung in London zur Bedienung der Nachfrage europäischer Banken fortLangjähriger Ripple-Manager und früherer SWIFT-Manager leiten europäische Erweiterung.

Ripple, Anbieter von Lösungen für den weltweiten Zahlungsverkehr, gab heute die Eröffnung seines europäischen Hauptsitzes zur besseren Bedienung des wachsenden Bedarfs der Banken in der Region bekannt. Das Büro wird in London eingerichtet und von dem neu ernannten Geschäftsführer (Managing Director) für Europa Daniel Aranda geleitet. Die neu eingestellte Branchenveteranin Patricia Pittomvils wird ihm als Verkaufsleiterin für Europa zur Seite stehen.

“Wir sind hocherfreut über die fortgesetzte Erweiterung unserer weltweiten Präsenz mit unserer Niederlassung in London, einem der wichtigsten Finanzzentren der Welt”, sagte Chris Larsen, CEO und Mitbegründer von Ripple. “Nach der Einrichtung unserer Niederlassung im Raum Asien-Pazifik im letzten Jahr haben wir kräftigen Rückenwind in Asien erhalten, der zu der kürzlich erfolgten Gründung von SBI Ripple Asia führte, und wir freuen uns darauf, mit diesem neuen Büro in Europa ein ähnlich rasches Wachstum zu erleben.”

Mit der Eröffnung der Niederlassung in London übernimmt Geschäftsführer Daniel Aranda aus dem Hauptsitz von Ripple in San Francisco die Führung der europäischen Vertretung der Firma. Aranda gehört zu Ripples ersten Mitarbeitern und widmet seit 2013 als Schlüsselfigur der geschäftlichen Entwicklung der Firma seine Arbeit der Gestaltung der Firmenstrategie und dem Aufbau des Kundenstamms. Heute ist die Mehrheit von Ripples aktuellen Partnern wie Santander und die Fidor Bank in Europa ansässig, und die Firma sieht kontinuierliches regionales Kundeninteresse an ihren währungsübergreifenden Zahlungsverkehrslösungen, den einzigen Blockchain-Produkten für Unternehmen auf dem Markt.

“Die Region Europa ist einzigartig als entwickeltes globales Finanzzentrum, das dank der Einführung neuer Technologien und der Modernisierung seiner Bank-Infrastruktur eine branchenführende Position innehat. Wir sehen hier ein enormes Potenzial”, sagte Aranda. “Europäische Banken erweisen sich als erste Anwender von verteilter Finanztechnologie, insbesondere von Ripples Lösungen.”

In seiner neuen Rolle wird Aranda weiterhin mit führenden Banken in Kontakt stehen, um die Verbreitung von Ripples Technologie zu fördern und zu entwickeln und ein lokales Verkaufs- und Implementierungsteam aufzubauen.

Als erste wichtige Mitarbeiterin für dieses neue Büro wurde Patricia Pittomvils als Verkaufsleiterin eingestellt, die fast 25 Jahre Erfahrung in Bankgeschäften für diese Aufgabe mitbringt. Während ihrer Karriere konzentrierte sich Patricia Pittomvils zehn Jahre lang auf internationale Zahlungsinfrastrukturen bei Unternehmen wie Clear2Pay, CGI, Fundtech, Tieto und VocaLink, der alten Zahlungsverkehrsinfrastruktur in Großbritannien. Zu Beginn ihrer Karriere arbeitete sie zehn Jahre als regionale Verkaufsleiterin bei SWIFT. Als Verkaufsleiterin für Europa stellt Patricia Pittomvils ihre tiefgreifenden Kenntnisse und praktischen Erfahrungen im Bereich Zahlungsverkehr in den Dienst der Firma zum Aufbau und der Pflege neuer wie bestehender Kundenbeziehungen in der Region.

“Im Laufe meiner Karriere konnte ich die Besonderheiten von Bankbetrieb und Zahlungsverkehr kennenlernen, und ich hatte jahrzehntelang die Gelegenheit, für oder mit langjährig etablierten Dienstleistern wie SWIFT zu arbeiten”, sagte Patricia Pittomvils. “Ich freue mich, dass ich meine Kenntnis der Stärken und Schwächen unserer bestehenden Zahlungsverkehrsinfrastrukturen zum Einsatz bringen und an der Weiterentwicklung der Branche mit Hilfe der Technologie von Ripple mitarbeiten kann, die die Art und Weise von Zahlungsabwicklungen rund um die Welt grundlegend verändert.”

Ripple verfügt damit über Niederlassungen in drei Ländern und vier Stätden in der Welt: San Francisco, New York, London und Sydney, um Dutzende von Kundenbanken weltweit zu bedienen.

Über Ripple

Ripple bietet weltweite Zahlungsverkehrslösungen, um den Austausch von Werten auf die gleiche Art und Weise wie der Austausch von Informationen zu ermöglichen – durch die Entstehung eines Internet der Werte (Internet of Value, IoV). Die Lösungen von Ripple senken die Kosten des Zahlungsverkehrs, indem sie den Banken ermöglichen, Geldtransfers ohne Korrespondenzbanken direkt und unter Gewährung der Zahlungssicherheit in Echtzeit durchzuführen. Banken auf der gesamten Welt gehen Partnerschaften mit Ripple ein, um ihre grenzüberschreitenden Angebote im Zahlungsverkehr zu verbessern und sich dem wachsenden weltweiten Netzwerk der Finanzinstitute und Marktmacher anzuschließen, das das Fundament für das Internet of Value bildet.

Ripple ist ein risikokapitalfinanziertes Startup-Unternehmen mit Zweigstellen in San Francisco, New York, London und Sydney. Als Branchenfürsprecher für das Internet of Value ist Ripple Mitglied des Leitausschusses für die Beschleunigung des Zahlungsverkehrs der US-Zentralbank (Federal Reserve’s Faster Payments Task Force Steering Committee) und Mitvorsitzender der Arbeitsgruppe für Web-Zahlungsverkehr (W3C’s Web Payments Working Group).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

für Ripple
Emmalee Kremer, 530-521-0466
Press@ripple.com


Source(s) : Ripple