ro für Jeden und rw für bestimmte Nutzer

27/05/2008 - 03:01 von Markus Malkusch | Report spam
Ich kriege Folgendes Szenarion einfach nicht mit meinem Samba hin. Ich will
eine Freigabe für jeden als Gast lesbar haben und für die Benutzer in der
write list soll sie auch schreibbar sein. Außerdem sollen die Benutzer aus
der Schreibliste die erstellten Dateien danach auch mit ihrem jew.
Unix-User besitzen (also kein force user). Ich dachte ein

[global]
security = SHARE
map to guest = Bad User
force group = fileserver

[test]
path = /media/daten/test
write list = malkusch
guest ok = Yes

sollte funktionieren. Tut es aber nicht. Mit security = SHARE kann ich nicht
schreiben. Mit security = USER kann der Gast nicht mehr lesen, es sei denn
ich habe ein force user = nobody, dann wird aber auch als dieser Benutzer
geschrieben.

Wenn ich force group = fileserver weglasse und security = USER mache komme
ich der Sache ziemlich nahe (ich kann anonym lesen und authentifiziert
schreiben). Ich hàtte aber schon ganz gerne, dass alles der Gruppe
fileserver gehört. Mit force group = fileserver klappts aber nicht mehr mit
dem anonymen Lesen. Der Unix-Benutzer nobody ist auch Mitglied von
fileserver.
Mit PHP Kontonummern auf Gültigkeit prüfen:
<http://bav.malkusch.de/>
 

Lesen sie die antworten

#1 Michelino Caroselli
27/05/2008 - 12:59 | Warnen spam
*Markus Malkusch* wrote:

[alle Benutzer sollen lesen und nur bestimmte schreiben können]

[global]
security = SHARE
map to guest = Bad User
force group = fileserver

[test]
path = /media/daten/test
write list = malkusch
guest ok = Yes




create mask = 0644
directory mask = 0755
force create mode = 0644
force directory mode = 0755

Füge das noch in die Share- Definition ein, dann sollte es klappen.

BTW: Lass security = user, und verschiebe 'force group = fileserver' in
die Share.


sollte funktionieren. Tut es aber nicht. Mit security = SHARE kann ich nicht
schreiben. Mit security = USER kann der Gast nicht mehr lesen, es sei denn
ich habe ein force user = nobody, dann wird aber auch als dieser Benutzer
geschrieben.

Wenn ich force group = fileserver weglasse und security = USER mache komme
ich der Sache ziemlich nahe (ich kann anonym lesen und authentifiziert
schreiben). Ich hàtte aber schon ganz gerne, dass alles der Gruppe
fileserver gehört. Mit force group = fileserver klappts aber nicht mehr mit
dem anonymen Lesen. Der Unix-Benutzer nobody ist auch Mitglied von
fileserver.



Samba richtet sich nach den Rechten des Dateisystems. Wie sehen die
Rechte einer neuen Datei in diesem Share aus?


HTH und Gruß, Michel
BOFH excuse #186:

permission denied

Ähnliche fragen