robocopy kopiert immer alles - warum?

27/03/2009 - 09:19 von Andre Tann | Report spam
Hallo zusammen,

weiß nicht, ob ich hier richtig bin - falls es eine bessere Gruppe gibt
bitte ich um Hinweis.

Ich möchte einen Verzeichnisbaum mit robocopy auf ein Netzlaufwerk
kopieren:

robocopy.exe c:\pfad s:\andererpfad /MIR /R:0 /W:0 /REG

So rufe ich es auf. So wie ich die Dokumentation des Tools verstehe
sollten so nur neue/geànderte Dateien kopiert werden. Es werden aber
immer alle Dateien kopiert. Warum?

Ich hatte schon den Verdacht, daß robocopy nicht erkennt, ob eine Datei
auf dem Ziellaufwerk aktuell ist oder nicht, weil es sich um ein
Netzlaufwerk handelt. Daher habe ich es mal mit einer lokal
angeschlossenen USB-Platte probiert. Aber da wird auch immer alles
kopiert, egal, ob es jetzt ein NTFS oder ein FAT32 ist, mit dem die
Platte formatiert ist.

Weiß jemand Rat?

Andre Tann
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
28/03/2009 - 03:55 | Warnen spam
Andre Tann schrieb:

weiß nicht, ob ich hier richtig bin - falls es eine bessere Gruppe gibt
bitte ich um Hinweis.

Ich möchte einen Verzeichnisbaum mit robocopy auf ein Netzlaufwerk
kopieren:

robocopy.exe c:\pfad s:\andererpfad /MIR /R:0 /W:0 /REG

So rufe ich es auf. So wie ich die Dokumentation des Tools verstehe
sollten so nur neue/geànderte Dateien kopiert werden. Es werden aber
immer alle Dateien kopiert. Warum?



Die Parameter sind für eine Spiegelung schon korrekt - benutze ich
ebenso (nur ohne /REG, weil ich keine Speicherung der Vorgaben für /W
und und /R in der Registry will) - und hier klappt das problemlos von
NTFS-Quelle auf ein NTFS-Ziel.

Eventuell hilft die Option /FFT - damit wird die Zeit nur noch in
2-Sekunden-Rastern verglichen. Gedacht ist das eigentlich für Kopen von
NTFS zu FAT-Dateisystemen, die nicht genauer auflösen, aber das könnte
auch bei Netzlaufwerken hilfreich sein.


http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de

Ähnliche fragen