Robocopy kopiert nicht

01/12/2009 - 13:30 von Bente | Report spam
Hallo Zusammen,

ich habe ein Problem mit Robocopy. Trotz mehrmaliger Versuch bekomme ich
robocopy nicht ans laufen. Ich will meine Foto-Sammlung, die auf einer
externen USB-Festplatte (Q) gespeichert ist, auf einer zweiten
USB-Festplatte (X) sichern.

Die Fotos liegen in Unterverzeichnissen, deren Verzeichnisnamen auch
Leerzeichen enthalten (Beispiel: Music / MP3 / Beatles / Sgt. Pepper).

Die Parameter habe ich in der robocopy GUI eingestellt (Source Path:
Q:\Fotos auf Q -- Target Path: X:\Fotos-Sicherung -- Als Parameter sind
gesetzt: E, copyall, purge).

Nach klick auf "run" erhalte ich unmittelbar darauf die Fehlermeldung:
Robocopy job finished at 13:12. View log file at
C:\Programme\Microsoft\Microsoft GUI\Logs or press CTTRL - L. -- Die Log
Datei fehlt, Strg + L funktioniert nicht.

Ich habe es auch versucht, in dem ich die Pfade in Anführungszeichen gesetzt
habe (Source Path: "Q:\Fotos auf Q" -- Target Path: "X:\Fotos-Sicherung"),
erhalte dann aber die Fehlermeldung wegen eines ungültigen Zeichens (invalid
character).
Was mache ich falsch bzw. wie kannich das Problem lösen. Ich vermute, dass
es Anderen àhnlich geht.

Vielen Dank. Bente
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Tann
01/12/2009 - 16:46 | Warnen spam
"Bente" schrieb:

ich habe ein Problem mit Robocopy. Trotz mehrmaliger Versuch bekomme ich
robocopy nicht ans laufen. Ich will meine Foto-Sammlung, die auf einer
externen USB-Festplatte (Q) gespeichert ist, auf einer zweiten
USB-Festplatte (X) sichern.



1) Das Windows Resource Kit ist ordnungsgemàß installiert? Notfalls
de- und neuinstallieren.

2) Wenn 1) okay ist, muß folgender Befehl funktionieren:
robocopy "Q:\Fotos auf Q" X:\Fotos-Sicherung /E /PURGE
Groß-, Kleinschreibung ist wichtig, Anführungszeichen für
Ordner-/Filenamen mit Leerzeichen sind nötig.

3) Versuche mal, einfache Testordner auf C:\ zu kopieren. Also von
"quell" nach "ziel" und lege in "quell" zwei Bilder ab, die Du "a.jpg"
und "b.jpg" nennst. Und das Ganze mit dem simpelsten Befehl ohne
Schnörkel: robocopy C:\quell C:\ziel. Wenn das nicht klappt, ist die
Resource-Installation selbst verbogen. Wenn es klappt, kannst Du
anfangen über Verzeichnisnamen, robocopy-Parameter und externe
Plattenzugriffe etc. nachzudenken.

Ähnliche fragen