Forums Neueste Beiträge
 

Röhrenmonitor macht "bizzelndes" Geräusch. Brauche Hilfe!

11/08/2010 - 19:15 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

es geht um einen 21" Röhren-Monitor. Das Geràt hat bisher gute Dienste
geleistet und ich möchte es nur sehr ungern durch einen LCD ersetzen.

Vor etwa einer Woche hat das Geràt angefangen dezent ein "bizzelndes"
Geràusch von sich zu geben. Wenige Tage spàter war es nicht mehr
möglich, das Bild schmal genug zu stellen. Die horizontale Ablenkung ist
viel zu stark und das Bild dementsprechend knapp einen Zentimeter
breiter als der Monitor über sein OSD einstellen làsst! Mittlerweile
wird auch das Geràusch so laut, dass es schon làstig wird.

Soweit ich das bei geschlossenem Gehàuse "erhören" kann kommt das
Geràusch von der Bildrohrplatte. Es àndert seine "Tonlage" mit der
Auflösung, bzw. der Frequenz.

Was könnte das sein? Meine laienhafte Meinung ist, dass es nichts großes
sein kann, da das Bild noch schön ist (halt etwas zu breit). Eventuell
ein Kondensator trocken? Oder gar nur eine kalte Lötstelle?

Wer kann mir da etwas auf die Sprünge helfen?

Und nicht zuletzt: Was muss ich an Sicherheitsregeln beachten, wenn ich
das Ding aufmache? Vom Zeilentrafo lasse ich natürlich die Finger. Kann
man die Bildrohrplatte zur genaueren Betrachtung abziehen, oder sind die
fest mit der Röhre verbunden? Kann ich gefahrlos einen Testbetrieb mit
offener Haube machen, um das Geràusch besser orten zu können?

Danke vielmals im Voraus für jeden Tipp!

Genaue Daten vom Typenschild besorge ich noch und liefere die spàter
noch nach.

Gruß

Manuel

XPost nach de.rec.tv.technik, F'up nach de.sci.electronics. Lese beide
Gruppen, also F'up ggf. ignorieren.
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
11/08/2010 - 21:46 | Warnen spam
Manuel Reimer wrote:
Hallo,

es geht um einen 21" Röhren-Monitor. Das Geràt hat bisher gute Dienste
geleistet und ich möchte es nur sehr ungern durch einen LCD ersetzen.

Vor etwa einer Woche hat das Geràt angefangen dezent ein "bizzelndes"
Geràusch von sich zu geben. Wenige Tage spàter war es nicht mehr
möglich, das Bild schmal genug zu stellen. Die horizontale Ablenkung ist
viel zu stark und das Bild dementsprechend knapp einen Zentimeter
breiter als der Monitor über sein OSD einstellen làsst! Mittlerweile
wird auch das Geràusch so laut, dass es schon làstig wird.

Soweit ich das bei geschlossenem Gehàuse "erhören" kann kommt das
Geràusch von der Bildrohrplatte. Es àndert seine "Tonlage" mit der
Auflösung, bzw. der Frequenz.

Was könnte das sein? Meine laienhafte Meinung ist, dass es nichts großes
sein kann, da das Bild noch schön ist (halt etwas zu breit). Eventuell
ein Kondensator trocken? Oder gar nur eine kalte Lötstelle?

Wer kann mir da etwas auf die Sprünge helfen?

Und nicht zuletzt: Was muss ich an Sicherheitsregeln beachten, wenn ich
das Ding aufmache? Vom Zeilentrafo lasse ich natürlich die Finger. Kann
man die Bildrohrplatte zur genaueren Betrachtung abziehen, oder sind die
fest mit der Röhre verbunden? Kann ich gefahrlos einen Testbetrieb mit
offener Haube machen, um das Geràusch besser orten zu können?

Danke vielmals im Voraus für jeden Tipp!




Also frueher in der Zeit wo ich als Kid Fernseher reparierte war dann
die Hochspannung etwas eingebrochen. Es britzelte, zischte und fauchte
meist. Der Grund war so gut wie immer der Worst Case (sollen heissen der
teuerste), der Zeilentrafo. Ganz selten mal eine schlappe PL500 oder
PL509, aber Roehren wirst Du ausser der CRT in Deinem Monitor nicht mehr
haben :-)


Genaue Daten vom Typenschild besorge ich noch und liefere die spàter
noch nach.

Gruß

Manuel

XPost nach de.rec.tv.technik, F'up nach de.sci.electronics. Lese beide
Gruppen, also F'up ggf. ignorieren.




Bitte nicht mehr tun, dann wissen die Leute in der abgeschossenen Gruppe
nicht wer schon geantwortet hat in der anderen die sie nicht abbonniert
haben.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen