Röhrenradio restaurieren

16/05/2009 - 12:18 von Stefan Nowy | Report spam
Hallo!

Ich habe vor einigen Jahren ein Braun Röhrenradio von meinem Opa
geschenkt bekommen. Er hat es mir damals noch vorgeführt, es war
funktionstüchtig, allerdings war die maximale Lautstàrke nicht
sonderlich groß.

Ich möchte es nun in einen akzeptablen Zustand bringen. Erstes Problem:
es ist innen total verstaubt, der Staub scheint ein bischen klebrig zu
sein. Wie bekommt man das am besten sauber, ohne die Röhren etc zu
zerstören?

Wie geht man am besten vor um die Funtkionsweise zu überprüfen
(Schaltplan mit einigen Spannungsangaben an manchen Punkten liegt vor),
ohne die dicken Kondensatoren und die Röhren evtl durchs Spannung
anlegen zu zerstören?

Ich bin leider nicht mehr mit Röhren aufgewachsen, von daher habe ich
leider keine Ahnung, wie man diese am Besten behandelt.

Freue mich auf Eure Tips!

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Heimers
16/05/2009 - 13:46 | Warnen spam
Stefan Nowy schrieb:

Ich möchte es nun in einen akzeptablen Zustand bringen. Erstes Problem:
es ist innen total verstaubt, der Staub scheint ein bischen klebrig zu
sein. Wie bekommt man das am besten sauber, ohne die Röhren etc zu
zerstören?



Am besten nimmt man die Röhren vor der Reinigung heraus. Die ganz alten
(Vorkriegsmodelle) haben einen Bakelitsockel, die darf man nicht am Glas
ziehen. Die neueren mit Pressglasfuss kann man am Glas ziehen.

Achtung: Die weisse Beschriftung der Röhren hàlt nicht gut. Die Röhren
kann man mit einem feuchten Taschentuch reinigen. Im Bereich der Schrift
keine Lösungsmittel verwenden.

Die Kontakte der Röhren können mit Wattestàbchen und Sigolin gereinigt
werden. Rückstànde des Reinigungsmittels auf jeden Fall entfernen.

Wie geht man am besten vor um die Funtkionsweise zu überprüfen
(Schaltplan mit einigen Spannungsangaben an manchen Punkten liegt vor),
ohne die dicken Kondensatoren und die Röhren evtl durchs Spannung
anlegen zu zerstören?



Die Elkos sollte man nach langem Stillstand erst langsam wieder
aufladen. Das kann man mit einem Vorwiderstand (z.B. Glühbrine) oder mit
einer einstellbaren externen Spannungsquelle.

http://www.jogis-roehrenbude.de/Elk...tieren.htm

http://www.radiomuseum.org/forum/el...ieren.html


Stefan

Ähnliche fragen