Rolling Releases

04/06/2011 - 13:08 von Michael Graf | Report spam
Hallo!

Da ich kürzlich von Ubuntu auf LinuxMint umgestiegen bin (nicht wegen
"Unity", zumindest nicht ausschließlich), bin ich dabei auch auf LMDE
(Linux Mint Debian Edition) gestoßen, das als Basis Debian testing hat.
Dabei handelt es sich um eine "Rolling Release". Ich weiß zwar, was das
ist, habe aber bei Recherchen öfters gelesen, dass LMDE noch etwas
"zickig" wàre und "Rolling Releases" generell etwas frickliger wàren
wegen eventuell auftretender Probleme bei den Abhàngigkeiten. Ich würde
mich als Linux-Anwender (!) bezeichnen, der sich bei den meisten
Problemen mit Informationsbeschaffung irgendwie zu helfen weiß, ohne
wirklich den großen Überblick zu haben.
Eine RR hat aber durchaus Charme: Echte Softwareupgrades ohne
Neuinstallation und ohne "backport"-repositories, keine dist-upgrades etc.
Hat jemand, vielleicht speziell mit LMDE, Erfahrungen gemacht?

btw: Bis jetzt finde ich Linux Mint 11 "Katya" klasse, auch wenn's
natürlich "nur" ein umgefriemeltes Ubuntu ist.

Danke schon mal!

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Marco
04/06/2011 - 14:11 | Warnen spam
mich als Linux-Anwender (!) bezeichnen, der sich bei den
meisten Problemen mit Informationsbeschaffung irgendwie
zu helfen weiß



Das sind schon mal gute Voraussetzungen.

Eine RR hat aber durchaus Charme: Echte Softwareupgrades
ohne Neuinstallation



Für den Anwender ist das eigentlich optimal, da der
Anwender nicht gezwungen wird, sein System neu aufspielen
zu müssen. Mein Debian habe ich als Woody vor gut 6 Jahren
aufgespielt.

Hat jemand, vielleicht speziell mit LMDE, Erfahrungen
gemacht?



Ja. Hier und da findet man zwar noch kleine
Unstimmigkeiten in der Konfiguration (z.B. libnotify).
Alles in allem ein sehr gutes System, das làuft, sich
einfach benutzen làßt und (so hoffe ich) lange hàlt.

Marco

Ähnliche fragen