Röntgendetektor mit TUN?

12/04/2011 - 14:11 von Marte Schwarz | Report spam
Hallo beisammen,

wir spielen hier gerade an einer Röntgenröhre, deren "Lichtblitz" zu
detektieren ist, um danach einen Prozess automatisch anzustoßen. Der
Chefe meinte, das mit Photodioden machen zu müssen, was aber aufgrund
der Wechselwirkung mit der Beleuchtung ausfàllt. Ich hab das jetzt mal
mit 3 BC337 als Superdarlington mit offener Basis realisiert, was
zunàchst tut, aber sehr empfindlich auf elektrostatische Annàherung
reagiert, auch nicht so doll. Was nimmt man da eigentlich zweckmàßiger?

Grüße

Marte
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Hercksen
12/04/2011 - 14:28 | Warnen spam
Marte Schwarz schrieb:

wir spielen hier gerade an einer Röntgenröhre, deren "Lichtblitz" zu
detektieren ist, um danach einen Prozess automatisch anzustoßen. Der
Chefe meinte, das mit Photodioden machen zu müssen, was aber aufgrund
der Wechselwirkung mit der Beleuchtung ausfàllt. Ich hab das jetzt mal
mit 3 BC337 als Superdarlington mit offener Basis realisiert, was
zunàchst tut, aber sehr empfindlich auf elektrostatische Annàherung
reagiert, auch nicht so doll. Was nimmt man da eigentlich zweckmàßiger?



Hallo,

wie wàre es mit Fotodioden die mit lichtundurchlàssigen schwarzen Lack
überzogen sind? Oder in einem lichtdichten Gehàuse das für
Röntgenstrahlen genügend durchlàssig ist.

Bye

Ähnliche fragen