root mails

17/06/2008 - 13:36 von Werner Holtfreter | Report spam
Hallo,

in früheren Versionen konnte man ein Hàkchen setzen: "root mails auf
diesen Benutzer weiterleiten" und erhielt dann Warnmeldungen, die
mit dem Mailclient aus /var/spool/mail/[user] abgeholt werden
konnten.

Ich finde diese Einstellungen unter Suse10.3 Yast nicht mehr, würde
aber gern System-Warnungen, insbesondere von SMART, bekommen.

Wie ist das unter Suse10.3 gedacht?
Gruß Werner
"Ich rate jedem, mich nicht als permanenten Verfassungsbrecher zu
verleumden." Bundesinnenminister Dr. jur. Wolfgang Schàuble
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Weigelt
17/06/2008 - 14:00 | Warnen spam
Werner Holtfreter wrote:

Hallo,

in früheren Versionen konnte man ein Hàkchen setzen: "root mails auf
diesen Benutzer weiterleiten" und erhielt dann Warnmeldungen, die
mit dem Mailclient aus /var/spool/mail/[user] abgeholt werden
konnten.

Ich finde diese Einstellungen unter Suse10.3 Yast nicht mehr, würde
aber gern System-Warnungen, insbesondere von SMART, bekommen.

Wie ist das unter Suse10.3 gedacht?



Bei der Installation wurde ich bei der Einrichtung es ersten Users gefragt.
Nachtràglich machst Du es mit einem Eintrag in /etc/aliases
Beispiel:
root: bernd

Und danach newaliases ausführen, damit /etc/aliases.db aktualisiert wird.

Bernd


OS: openSUSE 10.3 (X86-64)
Kernel: 2.6.24.1-76.3-default
KDE: 3.5.9 "release 64.2"

Ähnliche fragen