Rotierender Zylinder mit Kugel

13/06/2009 - 09:56 von alexander | Report spam
Hallo.

Ein stàhlerner Zylinder rotiert. In diesem Zylinder ist ein weiterer
stàhlerner Zylinder eingebaut, der sich um seine eigene Achse dreht,
wàhrend er gleichzeitig um die Hauptachse des ersten Zylinders rotiert.
Die Bewegung ist gekoppelt, die Winkelgeschwindigkeit bei beiden
Zylindern gleich.
Es handelt sich also um ein Planetensystem.

A--B--C--D

Nehmen wir nun an, dass eine Stahlkugel im kleinen Zylinder ist, dessen
Achse C ist und deren Rànder B und D sind, die Achse des großen
Zylinders ist A. Das System wird in Gang gesetzt. Und nun meine
Überlegungen dazu:

Die Kugel wird in Position D bleiben, zumindest ab einer gewissen
Mindestrotationsgeschwindigkeit (vorher liegt die Kugel am Boden), da
die Fliehkraft von A weg stets größer ist als die Fliehkraft von der
Achse C weg.

Sei d(AB) = 2 cm und d(BC) = d(CD) = 3 cm, so wàre Postion B eine
stabile Postion für die Kugel, sofern man dort eine Kugel gegen die
Fliehkraft von Achse A weg positionieren würde, da die Fliehkraft von
Achse C weg größer sein würde als jene von Achse A weg.

Es kommt nicht zu einem Rundlauf im kleinen Zylinder, die Kugel bleibt
auf Postion D oder eben A, es gibt keine Platzwechsel.

Gebe ich mehr als Kugel hinzu àndert sich an der Situation im Prinzip
nichts. Die Kugeln sammeln sich an Punkt D. Die Kugeln liegen auf- und
nebeneinander und bis auf eine Rollbewegung um Postion D oder B zu
halten geschieht mit diesen nichts.

Sind diese Annahmen bisher korrekt? Oder ist der Rollwiderstand
wahrscheinlich doch groß, dass es doch zu eine Bewegung aus den Punkten
D, bzw. B weg kommen kann, insbesondere wenn es sich um Systeme mit mehr
Kugeln handelt?

Warum die Frage? Natürlich weil jemand behauptet hat, dass sich die
Kugeln im kleinen Zylinder von der Wandung lösen und im freien Fall von
B nach D stürzen, was ich nicht nachvollziehen kann.

Grüße,
Alex
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf . K u s m i e r z
13/06/2009 - 14:51 | Warnen spam
X-No-Archive: Yes

begin quoting, Alexander Meier schrieb:

Ein stàhlerner Zylinder



Voll, hohl?

rotiert.



Um welche Achse, mit was für einer Winkelgeschwindigkeit?

In diesem Zylinder ist ein weiterer
stàhlerner Zylinder eingebaut,



Wie, in welcher Lage? Wie ist er befestigt?

der sich um seine eigene Achse dreht,
wàhrend er gleichzeitig um die Hauptachse des ersten Zylinders rotiert.



Was soll das heißen?

Die Bewegung ist gekoppelt,



Was heißt das?

die Winkelgeschwindigkeit bei beiden Zylindern gleich.



Aha.

Es handelt sich also um ein Planetensystem.



Planeten bewegen sich im freien Fall.

A--B--C--D



Wenn jemand verstehen soll, was Du eigentlich willst, schreib weniger
wirr.


Gruß aus Bremen
Ralf
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus

Ähnliche fragen